Zwönitzer HSV II rückt in die obere Hälfte

Handball Sieg im Derby gegen den EHV Aue III

zwoenitzer-hsv-ii-rueckt-in-die-obere-haelfte
Der Zwönitzer Mirko Köhler (re.) hat sich einige Male gegen den Auer Torhüter Mario Küllig durchgesetzt. Foto: Ralf Wendland

Zwönitz. Die zweite Mannschaft des Zwönitzer HSV haben es geschafft, sich in der Bezirksligatabelle in der ersten Hälfte zu platzieren. Perfekt gemacht hat man das beim abschließenden Hinrunden-Spiel beim EHV Aue III. Auswärts holten sich die Zwönitzer einen 28:32 (12:19) - Sieg. Wie Ralf Beckmann, Vorsitzender des Zwönitzer SV erklärt, gab es bei diesem Derby auf HSV-Seite einen Torschützen vom Dienst und das war Mirko Köhler. Beckmann spricht bei dieser Partie von einem Start-Ziel-Sieg, der so nicht unbedingt zu erwarten gewesen sei. Die nötige Sicherheit, so Beckmann, habe der blendende 3:0-Start gegeben.

Die Zwönitzer haben sich stellungssicher in der Abwehr präsentiert und auch im Angriff agierte man konzentriert und effektiv. Die Zwönitzer waren beim Derby auf allen Positionen gefährlich. Man hatte die passenden Lösungen parat.