Zwönitzer Tourismusarbeit wird vernetzt

Zusammenarbeit Projekt ist im Aufbau

zwoenitzer-tourismusarbeit-wird-vernetzt
Getty Images/iStockphoto/io_nia

Zwönitz. Die Stadt Zwönitz beteiligt sich am Projekt "Vernetzung und Qualifizierung der Tourismusarbeit in der Leader-Region Zwönitztal-Greifensteine". Der Stadtrat hat dem Vorhaben zugestimmt. Was man erreichen möchte ist eine Intensivierung der touristischen Zusammenarbeit in der Region. Dafür ist ein Konzept entwickelt worden.

Ziel der Kooperation soll es sein, die touristische Entwicklung in besagter Leader-Region zu fördern und eine gemeinsame Tourist-Information im Berghaus auf den Greifensteinen zu betreiben. Geplant ist eine stärkere Vernetzung der touristischen Einrichtungen und Leistungsträger. Auch will man eng mit dem Tourismusverband Erzgebirge zusammenarbeiten. Es sollen Synergien genutzt werden, Aufgaben gebündelt und knappe finanzielle sowie personelle Ressourcen zusammengeführt werden.

Zur Leader-Region Zwönitztal-Greifensteine gehören neben Zwönitz elf weitere Kommunen. Der Verein zur Entwicklung der Zwönitztal-Greifensteinregion ist ins Leben gerufen worden. Corinna Bergelt ist dort Tourismuskoordinatorin. "Die größte Herausforderung wird sein, das Projekt erst einmal aufzubauen", sagt sie.