• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Nach Sturzflut in Steinbach: Vermisste Person leblos aufgefunden

Blaulicht Mann wurde von den Wassermassen mitgerissen

Jöhstadt/OT Steinbach. 

Steinbach. Am Tag nach der Sturzflut in Steinbach sind die Anwohner, sowie Bauhof, Feuerwehr und Hilfskräfte mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Das idyllische Freibad lief komplett voll mit Schlamm, der durch den Zufluss gespült wird. Ankommendes Geröll versperrt immer wieder die Abflüsse, sodass diese ständig beobachtet und freigeräumt werden müssen.

Update Freitag, 23. Juli 2021: Vermisste Person tot aufgefunden

Seit zehn Tagen suchte die Polizeidirektion Chemnitz mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehren, der Bundespolizei sowie der sächsischen Bereitschaftspolizei nach einem 53-Jährigen. Der Mann war am Abend des 13. Juli bei einem Unwetter im Jöhstadter Ortsteil Steinbach in das gleichnamige Gewässer gestürzt und von den Wassermassen mitgerissen worden.

Am heutigen Tag fanden Taucher der sächsischen Polizei den Vermissten im Uferbereich der Preßnitz nahe der Talstraße zwischen Boden und Niederschmiedeberg leblos auf. Ein hinzugerufener Rechtsmediziner stellte schließlich den Tod fest. Die Suchmaßnahmen nach dem 53-Jährigen sind somit beendet.