• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Europaparlament ruft "Klimanotstand" aus

Politik Mehrheit stimmte in Straßburg dafür

Das Europaparlament hat am heutigen Donnerstagmittag mit deutlicher Mehrheit den "Klimanotstand" ausgerufen. Dabei stimmten 429 für, 225 gegen den Antrag bei 19 Enthaltungen.

 

Der Vorsitzende des Umweltausschusses, Pascal Canfein, sei stolz, dass Europa der erste Kontinent mit Klima- und Umweltnotstand ist. Weiter sagte er, dass damit die Erwartungen der europäischen Bürger erfüllt worden seien.

Die Grünen-Fraktion freute sich besonders über das Ergebnis.

 

Der Sprecher der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) sagte, er halte die Resolution für unnötig: "Wir brauchen sie nicht. Wir sollten uns auf konkrete Punkte konzentrieren."

 

In der Resolution werden unter anderem EU-Kommission und Mitgliedsstaaten dazu aufgefordert, umgehend konkrete Maßnahmen gegen den Klimawandel einzuleiten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!