1.300 Kilometer in zehn Tagen: Diese Läufer sind wirklich fit!

Verein Verein läuft und fährt mit zwölf Sportlern von Chemnitz nach Düsseldorf

Am 23. August startet das Team des Chemnitzer Vereins "Lauf-KulTour" mit insgesamt zwölf jungen Sportlerinnen und Sportlern einen Lauf zur Chemnitzer Partnerstadt Düsseldorf und wieder zurück. Gestartet wird auf dem Campusplatz vor dem Hörsaalgebäude der TU Chemnitz und dann legen die Läufer insgesamt 1.300 Kilometer zurück, unter anderem über Leipzig, Erfurt, Frankfurt und Bonn.

Nachdem das Projekt "Lauf-KulTour" bereits zehn erfolgreiche 4.000 Kilometer lange Staffelläufe rund um Deutschland absolvierte, legten die Veranstalter eine dreijährige Pause ein. Nun geht es jedoch wieder los. Im neuen Konzept werden immer alle Sportler gleichzeitig auf der Strecke sein. Eine Person läuft dabei immer, während die anderen elf Sportler mit dem Rad unterwegs sind und ihre Geschwindigkeit an den Läufer oder die Läuferin anpassen.

Täglich elf bis zwölf Stunden körperlicher Anstrengung

Philipp Liebs gehört zu den Organisatoren des Vereins. Er investierte in den vergangenen Monaten viel Zeit in die Organisation dieses Konzeptes und fasst zusammen:  "Obwohl die Tour nur noch zehn statt früher 16 Tage dauert, besteht die sportliche Herausforderung nun für alle darin, neben dem reinen Laufen auch noch Rad zu fahren und die gesamte Strecke zu absolvieren. Das Team ist also gemeinsam ständig in Bewegung. Somit kommen pro Tag für jeden von uns im Schnitt 120 Kilometer per Rad, zehn Kilometer zu Fuß und 11 bis 12 Stunden voll körperlicher Anstrengung zusammen."

Die Unterstützung eines Vereins bleibt bestehen:

Auch wenn die Lauf-KulTour 2.0 in vielen Punkten neu ist, so unterstützt sie wieder die "Aktion Benni & Co". Der gleichnamige Verein engagiert sich für Jungen, die an Muskeldystrophie Duchenne erkrankt sind. Dazu sagt Mitorganisator Florian Mauersberger: "Wichtig war uns immer, den Grundgedanken der Lauf-KulTour beizubehalten und durch unsere Möglichkeiten, Sport auszuüben und uns frei bewegen zu können, Menschen zu unterstützen, welchen dies leider nicht uneingeschränkt möglich ist."

Die Vereinsmitglieder der Lauf-KulTour freuen sich, dass sie durch die Unterstützung der TU Chemnitz, der Stadt Chemnitz und des Freistaates Sachsen im Rahmen der Kampagnen "Pack dein Studium - Am besten in Sachsen" und "So geht sächsisch" das Projekt 2019 neu aufleben lassen können.