14. Starkes Bierfest steigt am 27. April

Spassbrigade Verein "Trogisten Vaschings Fergnügen" lädt in Festhalle ein - neues Format geplant

Plauen. 

Plauen. Die "Althaselbrunner Feuerwehrkapelle" spielt am 27. April ganz groß zum Brexit auf. Denn dann verabschiedet sich die TVF-Spaßbrigade in der Plauener Festhalle von allem, was man zuvor 13 Jahre lang mühsam aufgebaut hatte. Wie die beiden Frontmänner, Lutz Reinhardt und Karsten Hellgoth, nun bestätigt haben, gibt es das Starkbierfest bald nicht mehr!

Publikum kann auch "Revolutionäre Veränderung" gespannt sein

"Aber keine Angst. Das hat einen guten Grund. Wir sind nämlich noch besser geworden, weil unsere Partner noch einen draufgesetzt haben", teilen die Jungs vom Trogisten Vaschings Fergnügen (TVF) mit. Das Publikum darf sich sehr auf den 27. April freuen. Anstelle des sonst im Mittelpunkt stehenden Starkbieres kommt es zu einer revolutionären Veränderung. "Wie beim Fußball, schicken wir diesmal eine ganze Elf auf den Platz", kündigen die Veranstalter an.

Thomas Münzer, Produktmanager der Sternquell-Brauerei, bestätigt die festliche Expansion: "Zum TVF-Starkbierfest werden wir elf Biersorten vorstellen!" Das heißt, das Plauener Brauhaus macht aus dem bisherigen Starkbierfest nun das 14. Starke Bierfest und bleibt somit Partner dieser umdrehungstechnisch ziemlich runden Party.

Karten gibt es nur noch bis Samstag

Achtung: Nur noch bis 13. April werden unter der Telefonnummer 03741-432395 Kartenbestellungen entgegengenommen. Es ist übrigens Vorsicht geboten. Denn am Telefon könnte sich der "Rathaus-Elektriker" melden. Der wiederum wird bekanntlich von Hobby-Komödiant Lutz Reinhardt verkörpert und er wird in den nächsten Tagen weitere Informationen über den BLICK in der Öffentlichkeit lancieren. An dieser Stelle möchte sich der Verein Kulturbund Harmonie e. V. herzlich bei seinen Partnern bedanken.