• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Action, Outdoor und Komödien: So geht es bei den Chemnitzer Filmnächten weiter

Kino Auf dem Theaterplatz werden vielseitige Filme gespielt

Ob Bluckbuster-Kino, deutsche Produktionen oder Programmkino-Highlights: Die Chemnitzer Filmnächte präsentieren auch in diesem Jahr ein vielseitiges Angebot, das zahlreiche Zuschauer auf den Theaterplatz lockt.

Sonntags die tollsten Filme aus europäischer Produktion genießen

Der Sonntag wird besonderen Filmen vor allem aus europäischer Produktion gewidmet. So läuft am 28. Juli "Monsieur Claude 2", die Fortsetzung der französischen Erfolgskomödie. Die Großfamilie um Monsieur Claude, seine Frau Marie und die Töchter und multikulturellen Schwiegersöhne muss sich neuen Herausforderungen stellen.

In den kommenden Wochen folgen dann sonntags die britische Komödie "Fisherman's Friends" (als Preview am 4. August), der amerikanisch-britische Krimi "Das krumme Haus" (am 11. August) und das deutsche Künstlerportrait "Werk ohen Autor" (am 25. August).

Montag ist Outdoor-Tag

Der Montag steht bei den Filmnächten stets unter dem Zeichen der Outdoor-Dokus. So ist am 29. Juli in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein "BERGE150" zu sehen ist. Zum 150. Geburtstag des Vereins wird eine Auswahl der besten Bergfilme gezeigt: Von der Geschichte des Skifahrens, Kletterns und Bergsteigens. In den kommenden Wochen werden die "International Ocean Film Tour (am 5. August), "Projekt:Antarktis" (am 12. August), die "Green Screen Tour 2019" und "Reiss aus - Zwei Meschen. Zwei Jahre. Ein Traum" gespielt.

Nun werden auch Kunstwerke präsentiert

Neben der beständigen Weiterentwicklung des Besuchererlebnisses mit rotem Teppich, Lounges, Liegestühlen oder Cocktail-Ständen werden in diesem Jahr auch Arbeiten von Künstlern präsentiert. So ist der 1983 in Karl-Marx-Stadt geborene, heute in Dresden lebende Künstler Marian Kretschmer mit der Grafik- und Malerei-Ausstellung "Alles ist gefrorenes Licht" in einer der Filmnächte-Lounges präsent.

In der anderen Lounge hingegen werden Arbeiten von  Jessica Kellershofen präsentiert, die 1988 in Köln geboren wurde und dort heute auch lebt und arbeitet. Von ihr sind Stencil-Art-Porträts von Filmstars wie Daniel Radcliff, George Clooney, Helen Mirren oder Cher zu sehen. 

"TUN - 15 Minuten für dein Projekt"

Daneben verweisen Plakate mit den UN-Nachhaltigkeitszielen, zahlreiche Partnerschaften mit gemeinnützigen Vereinen und Organisationen und Werbespots für die Initiative "Welcome Saxony" oder die Gemeinwohl-Ökonomie auf die Orientierung der FilmnächteMacher der Meisterwerke Neo GmbH in Richtung eines verantwortungsvollen Kino- und Konzerterlebnisses. 

Anfang August werden die Filmnächte Chemnitz dann zur Plattform für kulturelle, sportliche, caritative oder gesellschaftliche Projekte: Allabendlich werden Menschen aus Chemnitz vor dem Kinoprogramm Initiativen und Ideen vorstellen, an denen ihr Herz hängt - bei "TUN - 15 Minuten für dein Projekt". Derzeit wählt ein Kuratorium die Projekte aus, die sich ab 1. August präsentieren werden.



Prospekte