Benefizkonzert: Jante musiziert für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern

Tag des Wassers "Music creates Water" am Sonntagabend in Chemnitz

Am 22. März ist Welttag des Wassers. Im Rahmen dessen hat der Verein Viva con Agua e.V. eine Aktion unter dem Name "Music creates Water" ins Leben gerufen, in der bis zum 25. März über 100 Künstler in der ganzen Welt Benefiz-Wohnzimmerkonzerte für den guten Zweck spielen. Der Singer-Songwriter Jante hat diese Veranstaltung nach Chemnitz geholt und spielt am Sonntagabend, dem 24. März, um 19 Uhr im Studentenclub Subbotnik auf der Vettersstraße ein kostenloses Konzert.

Wohnzimmerkonzerte für den guten Zweck

Wer also einen gemütlichen Abend bei akustischer Musik und einem Getränk erleben will, der darf sich herzlich eingeladen fühlen, vorbei zu kommen. Am Ende des Abends wird eine Spendendose herumgehen, die im Nachgang an Viva con Agua übergeben werden. Organisiert wird das Konzert vom Studierendenradio der TU Chemnitz "Radio Unicc" in Zusammenarbeit mit dem dem Subbotnik e.V., sowie dem Student_innenrat der TU. Die Aktion findet auch in anderen Teilen Deutschlands Zuspruch, so spielen beispielsweise Joris, Maeckes, Leslie Clio, Teesy oder Die Höchste Eisenbahn ebenfalls Wohnzimmerkonzerte für den guten Zweck.

Es geht um sauberes Trinkwasser

Der Verein Viva con Agua aus Hamburg wurde 2006 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen zu schaffen. Dazu versucht der Verein in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu kommen. Auf Festivals gibt es beispielsweise die Möglichkeit seine Pfandbecher an den Verein zu spenden und zu helfen. Über 15.000 freiwillige Helfer sammeln rund ums Jahr Spenden.

Mehr Infos zur Aktion "music creates water" hier: https://www.musik-bewegt.de/projekt/122-music-creates-water