Bestsellerautor Wolfgang Hohlbein liest am Wochenende im Tiez

Lesung "Die Wolf-Gäng - Die magischste Schule der Welt"

Deutschlands erfolgreichster Fantasy-Autor Wolfgang Hohlbein ist am Freitag, dem 25. September, 19 Uhr zu Gast in der Stadtbibliothek. Er liest aus seinem 2019 verfilmten Fantasyroman für Jugendliche "Wolf-Gäng". Tickets zum Preis von 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, können telefonisch unter 0371/488 4366 oder per E-Mail unter information@stadtbibliothek-chemnitz.de reserviert werden. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Das Buch handelt von einem Vampir, der kein Blut sehen kann, einer Fee mit Flugangst und einem Werwolf mit Tierhaarallergie: Vlad, Faye und Wolf sind die Neuen an der Schule. Und leider gleich am ersten Tag als Lachnummer abgestempelt. Ausgerechnet an der Penner-Akademie, der berühmtesten magischen Schule der Welt. Hier wimmelt es nur so von Feen, Hexen, Trollen, Zwergen und Vampiren. Die drei Anti-Helden schließen schnell Freundschaft - und kommen einem Geheimnis auf die Spur, das die ganze Welt in größte Gefahr bringt!

Informationen über den Autor

Wolfgang Hohlbein, 1953 in Weimar geboren, ist mit einer Gesamtauflage von 44 Millionen Büchern Deutschlands erfolgreichster Fantasy-Autor. Als Wolfgang Hohlbein in den 80er Jahren seine ersten großen Erfolge feierte, verhalf er damit auch der deutschen Fantasy zum Durchbruch. Seine Bücher "Märchenmond", "Enwor" und "Das Druidentor" gelten als Meilensteine deutscher Phantastik. Das aktuelle Highlight ist der mit Stars besetzte Hohlbein Kinofilm "Die Wolf-Gäng" mit begleitender Buchveröffentlichung. Hohlbein lebt mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und mehreren Hunden und Katzen am Niederrhein. Der Film "Die Wolf-Gäng" ist einen Tag später am Samstag, dem 26. September, 15 Uhr im Metropol-Kino sehen: www.metropol-chemnitz.com/die-wolf-gaeng/