Das Leben ist kein Ponyhof? Von wegen!

Festival Erfolgreiche 21. Auflage des Ponyfestivals in Lengenfeld

Lengenfeld. 

Lengenfeld. Das Ponyfestival in Lengenfeld ist nicht nur im Vogtland etwas ganz Besonderes. Am Sonntag ging die 21. Auflage des Festivals zu Ende. Reine Pony-Veranstaltungen sind deutschlandweit sehr selten. An drei Tagen gingen 200 Kinder und Jugendliche aus mehreren Bundesländern an den Start. Im Reitsportgelände der Gastgeber vom Reit- und Fahrverein Lengenfeld standen Springprüfungen, Dressur und Führzügel-Wettbewerbe auf dem Plan. Auf Vielseitigkeit kam es beim Geländeritt am Gewerbegebiet "Grüne Höhe" an.

Anja und Christina Schöniger waren an allen Tagen im Dauereinsatz. Die ambitionierten Geschwister aus Lengenfeld starten ab Freitag in Kreuth (Bayern) bei den Deutschen Meisterschaften (U 21) im Vielseitigkeitsreiten. Für eine der beiden kann sogar ein Traum in Erfüllung gehen.

Sie gewann gleich drei Disziplinen

Christina Schöniger kam am Wochenende ganz schön ins Schwitzen. Die 18-Jährige trat zu mehreren Prüfungen in unterschiedlichen Disziplinen an. Im Mittelpunkt stand die Qualifikation zum Bundes-Championat in Warendorf (Nordrhein Westfalen) Anfang September dieses Jahres. Mit ihrem Pony "Schoensgreen Maddy" gewann die 18-Jährige gleich alle drei Disziplinen. Im Springen, bei der Dressur und im Gelände kam die Konkurrenz nicht an ihr vorbei.

Schwester Anja siegte mit Pony "Kasandra" bei der Springprüfung der Klasse M. Insofern hatten beide Grund zum Feiern. Für die ambitionierten Geschwister vom Lengenfelder Talentstützpunkt war es ein schöner Aufgalopp für die kommenden Herausforderungen. Beide Reiterinnen sind mit ihren Großpferden bei den Deutschen U-21-Meisterschaften im Vielseitigkeitsreiten ab Freitag in Kreuth (Bayern) dabei.

Sie steht bereits auf der Empfehlungs-Liste für die Europameisterschaft

In dieser Disziplin winkt für Christina in ihrer Altersklasse sogar die Teilnahme an der Europameisterschaft vom 10. bis 14. Juli in Maarsbergen (Niederlande). Ob sie sich dafür qualifizieren kann, hängt von den Ergebnissen in Kreuth ab. Dort muss es für die ehrgeizige Vogtländerin richtig rund laufen. Bisher steht sie lediglich auf einer Empfehlungs-Liste.

Vorausgegangen waren gute Ergebnisse beim Nationenpreis in Marbach im Mai dieses Jahres. Das nächste Turnier vor der Haustür der Schwestern ist auch schon in Vorbereitung. Vom 23. bis 25. August laden die Lengenfelder Pferdesportfreunde zum Reit- und Springturnier ein.