Das Mittelalter live auf Burg Kriebstein erleben

Famlilienfest Großes 14. Ritterspektakulum steigt am 11./12. Mai

Kriebstein. 

Kriebstein. Ein einzigartiges Spektakel für Auge, Ohr und auch für den Magen ist am 11./12. Mai auf der schönsten Ritterburg des Freistaates Sachsen - auf der Burg Kriebstein - zu erleben: das 14. Ritterspektakulum - das große mittelalterliche Burgfest. In außergewöhnlicher Kulisse werden die Besucher in den historischen Marktalltag von anno dazumal mit buntem Marktgeschehen wie einst versetzt.

Dabei können unter anderem Handwerker - gekleidet wie einst - beim Ausüben alter Handwerkskünste beobachtet werden und, wer möchte, kann sogar selbst mit Hand anlegen. "Unter den rund 30 Händler- und Handwerkerständen sind unter anderem den Schreiberlinge, den Laternenbauer, Holzschnitzer und Keramiker zu sehen", weist Susanne Tiesler schon mal darauf hin, was die Burg-Besucher an diesen beiden tollen Tagen unter anderem erwartet. Live zu erleben sind beispielsweise eine atemberaubende Feuer- und Fakir-Show mit Nagelbrett und scharfen Waffen, Tanz und Akrobatik. Im Ritterlager können die "Ritter vom Bullengraben" hautnah beobachtet werden - beim Lagerleben sowie bei ihren grobschlächtigen Raufereien und Auseinandersetzungen.

Musikanten, spielt auf!

Im Mittelpunkt des bunten Treibens stehen aber die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und mittelalterlichen Melodien. Bei Ritterbier, Met, bei Braten und Fladen, Knoblauchbrot oder anderen Köstlichkeiten kann aber auch so richtig geschlemmt werden. Die Besucherinnen und Besucher können sich an diesem Wochenende in eine Zeit vor Hunderten von Jahren, weit weg vom Alltagsstress, entführen lassen. Am Samstag erwartet die Burg Kriebstein von 11 bis 22 Uhr ihre Besucher und am Sonntag steht die Ritterburg von 11 bis 18 Uhr offen.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt oder Gäste in historischem Gewande 5 Euro; Familienkarte 20 Euro. Dabei ist der Besuch des Burgmuseums im Eintrittspreis enthalten. Potenzielle Besucher werden darauf hingewiesen, dass auf dem Burgberg Parkverbot herrscht. Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Großparkplatz an der Talsperre Kriebstein sowie auf dem neuen Touristenparkplatz in der Ortslage Kriebethal, Turnerstraße 12. Von diesen beiden Stellen werden außerdem Shuttle-Busse eingesetzt.