Denis Lynch aus Irland ist Sieger des Weltcups der Springreiter in Leipzig

Wettkampf Die Pferdefreunde kamen voll auf ihre Kosten.

Leipzig. 

Leipzig. Vom 16. bis zum 19. Januar fand die 23. Partner Pferd statt. Es strömten 75200 Zuschauer nach Leipzig - mehr als im Jahr 2019 - um Top-Turniere, Ausstellungen und Shows zu erleben. Viele sind schon seit Jahren hier, einige seit Anfang an und doch gibt es immer wieder Fans der edlen Tiere die das große Event das erste mal besuchen und meist wiederkommen.

Es wurde alles rund um das Thema Pferd geboten. In den Ausstellungshallen bekam man alles, was das Herz der Tiere und deren Halter höher schlagen lässt.  Vereine präsentierten sich, die mit vielen Mitgliedern und ehrenamtlichen Mitarbeitern eine tolle Arbeit machen. Vor allem auch im Kinder- und Jugendbereich ist die Nachfrage ungebrochen und das ist gut so, ohne Nachwuchs würde irgendwann die Luft ausgehen.

Auch in vielen Foren und im Aktionsring wurde bewiesen wie vielseitig die Pferdewelt sein kann. Natürlich traf man sich auch zu persönlichen Gesprächen, indem Bekanntschaften und Freundschaften vertieft und neue geschlossen werden.

Am Wochenende wurden Top-Turniere ausgetragen. Ludger Beerbaum und Martin Fuchs waren krankheitsbedingt nicht am Start. Trotz dieser Ausfälle war die Weltelite da und zeigte Spitzensport. Marcus Ehning gewann am Samstagnachmittag das Turnier. Am Sonntag gab es die FEI Weltcup-Wertungsprüfung der Vierspänner. Hier war das Gespann von Bram Chardon aus den Niederlanden der Sieger. Im Longines FEI Jumping World Cup - Großer Preis von Leipzig der Springreiter gewann der Ire Denis Lynch vor Christian Ahlmann. Ahlmann verpasste nur knapp den dritten Sieg in Folge und wurde guter Zweiter. Auch im Nachwuchsbereich gab es tolle Turniere mit vielen jungen Talenten.

Die nächste Partner Pferd findet vom 14. bis 17. Januar 2021 statt.