Die Musikschule Mittelsachsen begrüßt den Frühling

Musik Frühjahrskonzert am 4. Mai auf Schloss Rochsburg

Rochsburg/Lunzenau/Mittelsachsen. 

Rochsburg/Lunzenau/Mittelsachsen. Am 4. Mai, um 17 Uhr erklingt auf der Rochsburg ein ganz besonderes Konzert der Musikschule Mittelsachsen der beiden Standorte Mittweida und Burgstädt: Es wird zu einem Frühjahrskonzert eingeladen, bei dem nicht nur Schülerinnen und Schüler der beiden genannten Musikschulstandorte ihr bisher gelerntes musikalisches Können vorstellen, sondern sie spielen diesmal gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern.

 

Diese bunte Instrumenten-Mischung wird es zu hören geben:

 

"Es erklingen Musikstücke aus drei Jahrhunderten in einer bunten Instrumenten-Mischung von Violine, Klavier, Blockflöte, Querflöte, Akkordeon und Gitarren", sagte Musiklehrerin Jeanette Clauß, die in Rochsburg auch mit von der Partie sein wird. "Wir freuen uns außerdem auf das gemeinsame Musizieren mit der "Gast"-Musiklehrerin Frau C. Rehm vom Gymnasium Burgstädt, die unser Querflötenensemble beim 'Concerto l' von J. M. Molter auf ihrem Violoncello verstärkt", ergänzt Clauß.

 

Das historische Ambiente rundet die Veranstaltung ab

 

Für einen weiteren Farbtupfer des Abends sorgt der Chor unter der bewährten Leitung von Natalia Schreiner. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Musik-Lehrerinnen und -Lehrer freuen sich insbesondere darüber, dass sie im einzigartigen historischen Ambiente des geschichtsträchtigen Schlosses Rochsburg, das in seinen ältesten Teilen aus dem 12. Jahrhundert stammt, musizieren dürfen. Alle Musik-Interessierten sind zu dieser Veranstaltung, die einen bunten, musikalischen Frühlingsstrauß bereit hält, herzlich eingeladen. Eintritt: 6, ermäßigt 4 Euro.