Familienkino: Fritzi - Eine Wendewundergeschichte bei den Filmnächten

Kino Film wird am 20. August auf dem Theaterplatz gezeigt

Einen ganz besonderen Film haben die Filmnächte Chemnitz in Zusammenwirken mit dem Filmfestival Schlingel in dieser Woche im Gepäck. Am Donnerstag um 15.30 Uhr wird der Animationsfilm "Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" gezeigt. Der Film von Ralf Kukula und Matthias Bruhn spielt in Leipzig und wurde von ihren Teams aus Dresden und Köln produziert. Der Kinofilm wurde bereits mehrfach international ausgezeichnet und basiert auf dem Buch "Fritzi war dabei" von Hanna Schott und Gerda Raidt. In dem Film wird sich der Wendethematik kindgerecht genähert und mit einem FSK von 6 ist es ein Film für die ganze Familie. Tickets kosten im Vorverkauf 5 Euro und an der Abendkasse 6 Euro pro Person. Das internationale Filmfestival Schlingel wird vom 10. bis 17. Oktober in Chemnitz stattfinden.

Darum geht es in dem Film

Liebevoll kümmert sich die zwölfjährige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes verändert. Ein spannender und unterhaltsamer Animationsfilm über die Kraft und den Mut, die Geschichte zu verändern, der nicht nur junge Zuschauer berühren wird.