Große Party zum Doppel-Jubiläum in Crimmitschau am 27. Juli

Vorbereitung Im Freizeit- und Erlebnisbad wird gefeiert

Mannichswalde. 

Mannichswalde. 1929 war erstmals ein Sprung in den Badeteich möglich. Daraus entstand 1994 das Freizeit- und Erlebnisbad. Damit können am 27. Juli gleich zwei Jubiläen im Ortsteil von Crimmitschau gefeiert werden: Das 90-jährige Bestehen der Einrichtung und des 25-jährige Bestehen des Freizeit- und Erlebnisbades.

Die Veranstaltung wird unter Federführung des Fachbereichs für Kultur-, Sport- und Freizeitstätten im Rathaus in Crimmitschau vorbereitet. Fachbereichsleiter Uwe Müller und Schwimmmeister Andreas Lellwitz loben die tolle Unterstützung, die es vor allem aus Mannichswalde gibt. "Da packen viele Einwohner und Vereine mit an", stellt Uwe Müller fest. Dazu gehören unter anderem die Ortsfeuerwehr und der Verein. Auch auf das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Wasserwacht ist Verlass.

Ein Highlight nach dem anderen

Dadurch konnte ein attraktives Programm für den 27. Juli zusammengestellt werden. 14 Uhr beginnt ein Kinderfest. Schatzsuche, Hüpfburg und Trampolin sowie Kinderschminken und Kinderangeln gehören zum Angebot. Zum Naschen wird es Zuckerwatte und Popcorn als Snack geben. "Wir haben zudem einen Parcours mit sportlichen Stationen vorbereitet", sagt Andreas Lellwitz. Am Glücksrad warten verschiedene Preise. Der Besuch von Neptun und seinem Gefolge wird für 17 Uhr angekündigt. Die karibische Nacht beginnt gegen 19 Uhr - mit leckeren Cocktails und sommerlichen Hits. Für die Gäste werden leckere Speisen vom Smoker und vom Grill angeboten. Bis 20 Uhr besteht zudem die Möglichkeit zum Sprung ins kühle Nass.

Zu später Stunde tanzen nicht nur die Besucher

Als Höhepunkt kündigen die Organisatoren gegen 23 Uhr eine Lasershow an. Dabei soll es sich um ein buntes Schauspiel mit tanzenden Figuren und Elementen am sommerlichen Nachthimmel handeln. Die Stadtverwaltung hat sich - ähnlich wie schon bei der Party zum Sahnbad-Jubiläum - entschieden, dass Besucher keinen Eintritt bezahlen müssen. Sie rechnet bei schönem Wetter mit rund 1500 Gästen. "Behältnisse aus Glas und Porzellan dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mit in das Bad genommen werden. Auch Vierbeiner müssen draußen bleiben", sagt Pressestellen-Mitarbeiterin Daniela Lange.