• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Im Limbacher Tierpark ist im September einiges los

Veranstaltungen Vortrag, Kinderfest und Förderpenny

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Obwohl die Tage langsam schon wieder kürzer werden, steht einem Besuch im Amerika-Park nichts im Wege. Noch bis Ende des Monats ist bis 18 Uhr geöffnet, am Wochenende eine halbe Stunde länger.

Buntes Programm im Tierpark

Der Förderverein der Einrichtung lädt am 15. September nach längerer Pause wieder zu einem Vortrag in die angrenzende "Parkschänke" ein. Zu Gast ist Arne Drews, der Gründer und Vorsitzende von "Nepalmed". Unter dem Motto "Medizin im Himalaya - von Menschen und Tieren in Nepal" wird er ab 19 Uhr seine Erfahrungen zum Besten geben. Drews hat auch Bücher geschrieben. In einem werden zwei Tierschützer von einem Erdrutsch im Dschungel von Gorkha erfasst. "Inspektor Sanjit" ermittelt dabei zu skrupelloser Jagd auf bedrohte Tierarten. Für seine Werke bekam er bereits eine Auszeichnung des neuseeländischen Bergfilm- und Buchfestivals 2018 und wurde vom damaligen Bundespräsident Gauck eingeladen. Ein Teil des Vortragserlöses geht in seine Stiftung. Nur wenige Tage später findet das beliebte Kinderfest im Park statt.

Am 18. September soll es von 9.30 bis 18.30 Uhr ein buntes Programm geben. Noch bis zum 11. September läuft für die Tierparkschule der Einrichtung die Aktion "Förderpenny". Die vom Tierparkförderverein betriebene Einrichtung steht im Wettbewerb mit zwei weiteren Organisationen der Region um die Aufrundungsspenden in den Penny-Märkten der Region im kommenden Jahr. Nur wer die meisten Klicks erhält, kommt in den Genuss der Beträge, die die Kunden an der Kasse spenden, indem sie auf die vollen 10 Cent aufrunden.