Nach 25 Jahren gibt's noch immer Neues zu erleben

Aktion Besucherbergwerk lädt zum Bergmannsschmaus

Annaberg-B. 

Annaberg-B./OT Frohnau. Kürzlich feierte der Markus-Röhling-Stolln in Frohnau sein 25. Jubiläum. Und das will schon etwas heißen, denn um das Besucherbergwerk zu betreiben, bedarf es sehr viel Enthusiasmus und vielen ehrenamtlichen Stunden. Marc Schwan ist der Vorsitzende des Vereins Altbergbau "Markus-Röhling-Stolln" Frohnau. Er und seine "Mannschaft" lassen sich stets etwas Neues einfallen. So auch zur Jubiläumsfeier am 31. August.

Hierbei gab es nicht nur ein stimmungsvolles Unterhaltungsprogramm, sondern auch Livevorführungen der Technik. Und darauf ist der Chef sehr stolz und erzählt: "Vor dem Jubiläum ist es uns gelungen einen Bunkerlader ins Besucherbergwerk zu holen. Ich habe lange daran gebaut und gewerkelt, bis er wieder lief. Am Ende konnten wir das Schmuckstück mit weiteren Maschinen in Aktion zeigen."

Im Oktober wird es im Stolln wieder lecker und musikalisch

Zu den Besonderheiten in Frohnau gehört ebenso, dass der Gast mit der Grubenbahn in den Berg einfährt. Auch das macht die Beliebtheit des Besucherbergwerks aus. "Zudem kann hier die Historie von der Altbergbaugeschichte bis zum jüngeren Bergbau der SAG-Wismut authentisch erlebt werden. Mit vielen neuen Ideen sorgt unser Verein dafür, dass das Bergwerk für jedermann attraktiv bleibt", verspricht Marc Schwan und lädt zugleich zur nächsten Veranstaltung ein. Am 26. Oktober um 17 Uhr gibt es im Röhling-Stolln einen Bergmannsschmaus mit musikalischer Unterhaltung. Um Anmeldungen unter Telefon 03733/5 29 79 oder per E-Mail: info@roehling-stolln.de wird gebeten.