Nach Stadtfest-Absage: Sie organisieren das erste Chemnitzer Bürgerfest

Projekt Initiative will Ende August die Innenstadt beleben

In diesem Jahr hätte das Chemnitzer Stadtfest seinen 25. Geburtstag gefeiert. Aufgrund der Ereignisse am Rande des Festes 2018 wurde die Veranstaltung im März abgesagt. Doch am vorletzten Wochenende im August, an dem das Stadtfest traditionell stattfand, nichts zu tun, das sei keine Option, findet ein Kreis aus Händlern, Gastronomen, Gewerbetreibenden und Veranstaltern.

 

Kein Ableger des Stadtfestes

 

"Wir wollen nicht, dass die Stadt an diesem Wochenende still bleibt", sagt Sebastian Thieswald. Er ist einer der Mitglieder des Vereins Chemnitzer Bürgerfest, der sich derzeit noch in Gründung befindet und vom 23. bis 25. August auf elf verschiedenen Flächen im Zentrum das erste Chemnitzer Bürgerfest veranstaltet. "Das soll kein Ableger des Stadtfestes sein, sondern einfach zur Belebung der Innenstadt beitragen", so Thieswald.

 

Bisher hätten um die 50 Bands und Künstler für Konzerte und Auftritte zugesagt. Auf dem Hartmannplatz soll ein bunter Rummel mit Fahrgeschäften, Kulturbühne und Kinderprogramm veranstaltet werden. Die Wiese hinter dem Hartmannplatz und die Freifläche vor der Hartmannhalle würden mit DJ-Bühnen ausgestattet. Auf der Fabrikstraße ist ein Streetfoodmarkt mit Streetart-Area geplant.

 

Finanziert wird das Fest aus eigenen Mitteln

 

"Auf 150 Metern Länge können sich dort lokale Sprayer, Graffiti-Künstler aber auch Kinder und Jugendliche ausprobieren", sagt Volker Beyer, Inhaber der CoffeeArtBar, der ebenfalls zu den Initiatoren des Bürgerfestes gehört. Auf dem Seeberplatz sollen sich zum Fest Chemnitzer Vereine präsentieren, die Schmidtbank-Passage werde mit einer Bühne für DJs und Livebands ausgestattet, auf dem Düsseldorfer Platz soll ein Mix aus Klassik, Theater und Tanz präsentiert werden und auf dem Postplatz könne das Bandbüro Chemnitz agieren.

 

Das Bürgerfest sei ein Fest von Bürgern für Bürger, betonen die Initiatoren. Es werde rein aus eigenen Mitteln finanziert. "Wir sind daher auf Sponsoren und Spenden angewiesen", so Sebastian Thieswald. Sowohl interessierte Sponsoren als auch Künstler, Vereine und Kreative, die beim Fest mitmachen wollen, können sich unter www.chemnitzer-buergerfest.de melden.