Rittergeburtstag in Schwarzenberg: Wie wird die Wette ausgehen?

Fest 26. Altstadt- und Edelweißfest Schwarzenberg

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Den Kinderschuhen ist Ritter Georg (Jörg Schale) längst entwachsen. Seine Ritterrüstung muss er deshalb selbst polieren, denn am Samstag steigt im Rahmen des Altstadt- und Edelweißfestes die große Geburtstagsfeier für die Schwarzenberger Symbolfigur.

Seit 20 Jahren wirbt die Wappenfigur an der Seite von Burgfräulein Edelweiß (Diana Glomb) für Schwarzenberg als Perle des Erzgebirges. Zu seinem runden Geburtstag ist am Samstag in Schwarzenberg ab 15 Uhr sehr viel geplant. So hat der Ritter eine Wette angenommen, haben sich mit Georg Martin und den Roten Panthern am Samstag musikalische Geburtstagsgäste angesagt und soll es eine große Geburtstagstorte geben.

Wettschulden sind Ehrenschulden

Schafft er es oder schafft er es nicht? Das ist die große Frage, die sich am Samstagnachmittag an der Bühne vorm Ratskeller stellt. Ritter Georg - das Geburtstagskind - hat sich zu einer verrückten Wette herausfordern lassen. Er muss 33 Ritter und einen Drachen an die Bühne locken. Diese illustre Schar soll dann für ihn ein Geburtstagsständchen anstimmen. Gegen 16.30 Uhr soll dies passieren.

Was passiert, wenn es Ritter Georg nicht schafft, wird erst am Samstag ausgehandelt. Und natürlich muss auch der (noch geheime) Herausforderer einen Wetteinsatz liefern. Da Wettschulden Ehrenschulden sind, muss der Einsatz sofort eingelöst werden.

Wie kam es eigentlich dazu? Diese Frage wird am Wochenende beantwortet

Zur großen Geburtstagsfete anlässlich 20 Jahre Ritter Georg werden mit den Roten Panthern und Georg Martin musikalische Geburtstagsgäste erwartet. Selbst der Gassenhauer "Ja so warn's, de alten Rittersleut" wird nicht fehlen und von Georg Martin angestimmt. Darüber hinaus verspricht der Sänger eine Mischung aus Oldies und erzgebirgischen Liedern. Vielfalt soll im zweistündigen Programm ab 15 Uhr groß geschrieben werden.

Darüber hinaus soll noch einmal an die Anfänge erinnert werden, denn 1999 entstieg der Ritter schließlich dem Wappen und wurde an der Seite von Burgfräulein Edelweiß die Symbolfigur für die Stadt. Wer hatte eigentlich die Idee dazu? Wie lief der erste Auftritt ab? Was sagten damals die Schwarzenberger? All das soll in interessanten Gesprächen geklärt werden. Zudem werden verschiedene Hoheiten erwartet. Unter anderem hat sich die Wurzelkönigin aus Bockau angesagt und möchte persönlich gratulieren. Zudem haben sich die Zwönitzer Nachtwächter angesagt.

Ein perfektes Wochenende: Wein, Live-Musik und ein ritterliches Spektatkel

Das 26. Altstadt- und Edelweißfest ist das größte Fest in der Perle des Erzgebirges während der warmen Monate. Erneut locken verschiedene Festbereiche: Am unteren Tor beispielsweise geht es ins Mittelalter, am Springbrunnen dreht sich alles um beste Weine aus Franken und auf der Altstadtterrasse steht ein abwechslungsreiches Kinderprogramm auf dem Programm.

Zudem lockt Live-Musik an die Bühnen, die unter anderem auf dem Markt und in der Vorstadt zu finden sind. Zum Auftakt am Freitagabend spielt vor dem Ratskeller beispielsweise die Band OB-Live. Die sechsköpfige vogtländische Band verspricht Partypower bis zum Schluss. Zuvor eröffnet Oberbürgermeister Heidrun Hiemer das Fest ganz offiziell.