Was ist denn hier los? Sehenswürdigkeiten neu entdecken

Ausstellung "Scherenschnitte | Cut-Outs - entdecken die Welt"

Lichtenwalde. 

Wer die Dinge einmal aus einem anderen Blickwinkel sehen möchte, der sollte ins Schloss Lichtenwalde gehen. "Scherenschnitte | Cut-Outs - entdecken die Welt": So heißt die Sonderausstellung, die noch bis zum 5. Mai in Schloss und Park Lichtenwalde zu sehen ist. Über 100 Kunstwerke können in der weltweit ersten Schau des Fotografen und Instagram-Stars Rich McCor (auf Instagram: Paperboyo) bestaunt werden. 

Rich McCor gelingt es mit seinen ideenreichen Fotografien, die Welt einfach auf den Kopf zu stellen. Er besucht die berühmtesten und millionenfach abgelichteten Sehenswürdigkeiten aus aller Welt und kombiniert dazu filigrane Scherenschnitte. Was aus dieser einzigartigen Kombination entsteht, sind lustige, kuriose oder einfach nur schöne Bilder, die den Betrachtern neue Welten präsentieren. 

Auch sächsische Motive, beispielsweise die Dresdner Semperoper oder die Chemnitzer Stadthalle, sind in der Ausstellung vertreten. Die Fotografien haben auch einen engen Bezug zur aktuellen Ausstellung im Schatzkammer-Museum des Schlosses. Dort werden die Ursprünge des klassischen Scherenschnittes dokumentiert. 
Die Scherenschnitte-Sonderausstellung kann noch bis zum 5. Mai, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr besucht werden.