Wolkensteiner Stadtbibliothek feiert ihren 150. Geburtstag

Jubiläum Leiterin der Wolkensteiner Einrichtung blickt zurück auf eine bewegte Zeit

Wolkenstein. 

Wolkenstein. Welch bewegte Zeiten die Stadtbibliothek Wolkenstein hinter sich hat, ist vor wenigen Tagen deutlich geworden. Da wurde schließlich das 150-jährige Bestehen der Einrichtung gefeiert, und Uta Liebing blickte im Beisein von rund 40 Gästen zurück auf die Historie. "Ganz nebenbei ist mir aufgefallen, dass es für mich selbst ja auch ein kleines Jubiläum ist", sagte die Wolkensteinerin, die inzwischen seit 35 als Leiterin tätig ist. Dementsprechend flossen viele eigene Erfahrungen in den Vortrag ein.

Erste Bücher als Schenkung von Bodemer

Doch zunächst ging Uta Liebing auf den Ursprung ein und würdigte dabei das Engagement von Jacob Georg Bodemer. In mehr als 200 Orten wollte dieser damals mit Buchschenkungen die Bildung der breiten Bevölkerung fördern. "Und nicht jeder Ort hat so reagiert wie Wolkenstein", betont die heutige Leiterin. Ihre Heimatstadt, die 1869 die ersten Bücher von Bodemer erhielt, beschloss 1874 die offizielle Gründung einer Volksbibliothek.

Schule als Zuhause der Bücher

Zunächst musste der Schulrektor gleichzeitig als Bibliothekar fungieren, denn die Bücher waren allesamt in der Schule untergebracht. Dieses Gebäude blieb zunächst auch das Zuhause der Bibliothek, bis es am Ende des Zweiten Weltkriegs zerstört wurde. Über die Zwischenstation Rathaus zog die Einrichtung später in ein anderes Gebäude am Markt, wo Uta Liebing im August als Nachfolgerin von Ruth März die Leitung übernahm.

Geschichte mit Happy-End

1992 ging die Reise der Bibliothek weiter in Nordflügel von Schloss Wolkenstein. 2009 ging es weiter in den ehemaligen Ratskeller, wo sich die Einrichtung auch heute noch befindet. "Anfangs war noch skeptisch, was den Standort betrifft", gesteht Uta Liebing. Doch wie so viele Erlebnisse, zu denen Besuche des ABV während der DDR-Zeit und drastische Einsparungen nach der Wende gehörten, nahm auch diese Geschichte ein Happy-End.