Augmented-Reality-Hexerei "Harry Potter: Wizards Unite erscheint noch diese Woche

Handy-Hexerei in der Fußgängerzone: Das mit "Pokémon Go"-verwandte Smartphone- und Augmented-Reality-Spiel "Harry Potter: Wizards Unite" startet schon diese Woche. In Innenstädten, Parks und anderen Orten könnte es zu ungewöhnlichen Menschenansammlungen kommen - zumindest in den USA und in Großbritannien.

Wesentlich früher als erwartet veröffentlichen Warner, Portkey Games und "Pokemon Go"-Macher Niantic ihr Smartphone-Spiel "Harry Potter: Wizards Unite": Das in der von J. K. Rowling entwickelten "Wizarding World" angesiedelte Augmented-Reality-Game wurde schon vor einiger Zeit für 2019 angekündigt, einen genauen Termin blieb man den Fans aber bisher schuldig. Bis jetzt: Der Start für die Fußgänger-Zonen-Hexerei liegt näher als erwartet - bereits diesen Freitag (21. Juni) dürfen Fans ins Freie strömen, um ihre Umgebung nach knuffigen Tierchen, zauberhaften Artefakten und arglistigen Gegnern wie Todessern oder Dementoren zu durchkämmen. Vorausgesetzt allerdings, sie leben in England oder den Vereinigten Staaten - denn vorerst ist der Start des AR-Spiels auf diese Regionen beschränkt.

Ob das offenkundig mit "Pokémon Go" verwandte Spielkonzept einen ähnlichen Hype auslösen kann wie bei der Jagd nach Nintendos kleinen Hosentaschen-Monstern, darf zwar bezweifelt werden. Aber wer nach dem Launch alle möglichen Leuten dabei beobachtet, wie sie auf einmal mitten in der Fußgängerzone hektisch mit ihre Smartphone herumfuchteln, der braucht sich (vermutlich) nicht um deren geistige Gesundheit zu sorgen.

Wann es "Wizards Unite" auch nach Deutschland schafft, ist leider unbekannt. Allerdings sollen die nächsten Regionen im Falle eines erfolgreichen US- und England-Starts bald folgen. In Neuseeland und Australien ist schon seit einiger Zeit eine Testversion des Spiels verfügbar, mit deren Hilfe Niantic und Portkey Games die Funktionalität und Stabilität ihres AR-Games prüfen.

Harry Potter: Wizards Unite | Launch Trailer