Battle Royale, die Zweite: Neue Season von "Apex Legends" gestartet

Neue Charaktere, neues Spiel-Terrain und durchgeknallte Absprungmanöver: Respawn und Eletronic-Arts haben den Startschuss für die zweite Season von "Apex Legends" gegeben.

Darauf haben Multiplayer-Fans lange gewartet: Respawn und EA lassen ihren erfolgreichen Battle-Royale-Shooter "Apex Legends" endlich die längst überfällige zweite Season gehen. Und die kommt wie erwartet mit reichlich Extras - darunter zum Beispiel die neue legendäre Heldin Natalie "Wattson" Paquette, die sich vor allem auf Basteleien und elektrische Gimmicks versteht. So lädt Natalie Schilde auf, errichtet unter Strom stehende Zäune, zerstört anfliegende Raketen und versucht, Kämpfe lautlos zu bestreiten. Weil Natalie die Tochter desjenigen Elektroingenieurs ist, der die "Apex"-Spiele konstruiert hat, kennt sie die Arena besser als jeder andere. Ergo: Wer sie unterschätzt, der steht bald unter Strom.

Darüber hinaus führt die zweite Season Ranglisten-Ligen ein, über die sich besonders kompetitive Spieler freuen werden. Dabei erleichtern sechs verschiedene Wettkampfstufen das Kräftemessen: Bronze, Silber, Gold Platin, Diamant und Apex Predator. Steigen die Spieler in höhere Stufen auf, schalten sie exklusive kosmetische Objekte und Belohnungen frei und können herausfinden, wie sie gegen andere "Apex Legends"-User aus aller Welt abschneiden.

Eine vollständig neue Karte scheint die neue Season nicht zu bieten, allerdings wird die bereits bekannte Map "Kings Canyon" stark verändert: Weil eine schattenhafte Gestalt den Repulsorturm zerstört hat, mussten die "Apex"-Spiele vorübergehend eingestellt werden. Durch die damit verbundene Zerstörungen ist die Karte über weite Teile kaum wieder zu erkennen - außerdem konnte die lokale Tierwelt dabei in ihre angestammten Territorien zurückkehren.

Apex Legends Season 2 – Battle Pass Trailer