Bringt Nintendo doch eine neue und stärkere Switch?

Mit PS5 und Xbox Series X steht die nächste Konsolengeneration in den Startlöchern: Kontert Nintendo nun doch mit einer stärkeren Switch Pro?

Erst vor einigen Wochen waren sie offiziell vom Tisch, jetzt sind sie schon wieder da: Gerüchte, nach denen Videospiel-Traditionalist Nintendo ein neues und stärkeres Modell seiner Erfolgs-Konsole Switch plant.

Diesmal sind es das Online-Magazin "Taiwan's Economic Daily News" und die Nachrichten-Agentur "Bloomberg", die der Gerüchteküche zusätzlich einheizen: Deren Berichten zufolge soll die neue und mutmaßlich 4K-fähige Variante der hybriden Spielekonsole noch im folgenden Jahr erscheinen.

Die Antwort auf PS5 und Series X?

Wie gehabt steht eine Bestätigung von Nintendo-Seite aus - ganz abwegig erscheinen die Berichte aber nicht: Mit PS5 und Xbox Series X veröffentlichen Sony beziehungsweise Microsoft Ende dieses Jahres zwei potente Next-Gen-Systeme, mit denen hochauflösende 4K-Spielegrafiken Standard werden dürften. Mit über 60 Millionen verkauften Konsolen ist Nintendos Switch zwar nach wie vor höchst erfolgreich, aber eine neue Hardware-Generation könnte das System spätestens dann abhängen, wenn sich Spiele-Umsetzungen von PS5 und Xbox One auf die Switch als unmöglich erweisen. Bereits PS4- und Xbox-One-Titel haben auf dem leistungsschwachen Hybrid-System von Nintendo immer wieder für Probleme gesorgt.

Außerdem hat Nintendo - zumindest in Hinblick auf seine Handheld-Systeme - eine lange Tradition in der Veröffentlichung aufgebohrter Hardware-Updates. Auch bei DS und 3DS hat man im letzten Drittel des systemischen Lebenszyklus dezent stärkere Hardware-Varianten nebst einiger Exklusiv-Spiele nachgereicht.