• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Donnerwetter und Cloud-Gaming: Das präsentierte Microsoft in seiner gamescom-Show

Erster! Noch vor dem offiziellen Startschuss der gamescom preschte Microsoft mit seinem Event vor und stellte eine Reihe von kommenden PC- und Xbox-Spielen vor, die allerdings allesamt schon bei der E3 gezeigt wurden. Mit einer Ausnahme.

Die gamescom öffnet zwar offiziell erst am Mittwoch, 25.8., ihre Online-Pforten. Microsoft preschte jedoch schon einmal mit einer eigenen Show vor und zeigte interessierten Gamern und Gamerinnen, was in naher Zukunft auf PC und Xbox zu erwarten ist.

"Forza Horizon 5"

Besonderes Augenmerk legte man auf das Rennspiel "Forza Horion 5", von dem die ellenlange Eröffnungssequenz gezeigt wurde: Wie bei "Fortnite" (oder den "Fast & Furious"-Filmen) werden Spieler hier samt Auto von einem Flugzeug abgeworfen - und landen mit durchgedrücktem Gaspedal in einer offenen Spielwelt, die sich Mexiko als Vorbild genommen hat. Vom verschneiten Gipfel eines brodelnden Vulkans bis hinab in die Wüste geht's per Offroader. Cut: Neues Flugzeug, neues Fahrzeug - und eine neue Naturgewalt! Mit einer Corvette düst man in einen Sandsturm, ehe es mit dem Porsche 911 durch den Dschungel geht.

Im Fokus von "Forza Horizon 5" steht der neue Karrieremodus "Expeditions", der nicht nur Rennsiege, sondern auch die Erkundung der Spielwelt zum Ziel macht. Denn die ist der eigentliche Star des Games. Eine solche Detailpracht hat man wohl bislang in keinem anderen Genre-Vertreter gesehen - viel zu schade, um daran mit 250 Sachen vorbeizudonnern. Hinzukommen wechselnde Jahreszeiten und extreme Wettersituationen wie Sandstürme. Aufgrund der enormen Weitsicht unterstützt "Forza Horizon 5" Raytracing lediglich im "Forzavista"-Modus, in dem man die über 500 Autos in Ruhe bestaunen kann. Nicht minder entspannend: der neue Touristenmodus, ein besonders einfacher Schwierigkeitsgrad.

Hinter dem "Events-Lab" verbirgt sich wiederum ein umfangreicher Editor, mit dem man eigene Rennen oder Minispiele erstellen kann. "Ich weiß, wie mächtig diese Werkzeuge sind, deswegen bin ich sehr gespannt, was die Fans damit erschaffen werden", sagte Creative Director Mike Brown in einem Interview. Es sei eines der Features, auf der am meisten stolz sei - und das in einem Projekt, das er als das "größte und auch ambitionierteste 'Forza Horizon'-Spiel bislang" bezeichnet. "Forza Horizon 5" soll am 9. November 2021 für Xbox One und Series X/S sowie für Windows-PC auf den Markt kommen und von Anfang an im Xbox Game Pass enthalten sein.

"Flight Simulator"

Die Neuauflage des 2020 veröffentlichten "Flight Simulators" entwickelt sich zum echten Überflieger. Weit über zwei Millionen PC- und Xbox-Piloten hat das Programm bereits an Bord begrüßt. Und Microsoft gibt sich sichtlich Mühe, weitere Anreize zu schaffen und die Community zu begeistern.

Wichtiges Werkzeug sind dafür die sogenannten World Updates - große Softwarepakete, die etwa alle zwei Monate veröffentlicht werden und bestimmte Weltregionen in neuem Detailglanz erstrahlen lassen. Nach den USA, Japan, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien sind nun Deutschland, Österreich und die Schweiz an der Reihe. Pünktlich zur (digitalen) gamescom-Messe präsentierte Microsoft das "World Update 6", das auf Basis von neuen Satellitenbildern und Höhendaten den Look der Region vollkommen verändert. Vor allem die Darstellung der Alpen profitiert enorm von den auf bis zu zwei Meter genauen Geländeformen. Flüge durchs Gebirge werden dadurch deutlich interessanter.

Darüber hinaus hat ein Team von 30 bis 40 Spezialisten rund 100 Sehenswürdigkeiten sowie etliche Städte und Flughäfen von Hand in 3D nachgebaut, Retro-Flieger freuen sich zudem über die dreimotorige Junkers Ju 52 als Neuzugang im virtuellen Hangar, Futuristen dürfen auch ein Flugtaxi besteigen. Und wer einen besonderen Anreiz zum Abheben beziehungsweise Landen braucht: Das Update, das am 7. September veröffentlicht werden soll, bringt neue sogenannte Landing-Challenges, die Hobby-Piloten vor sehr spezielle Aufgaben stellt. So muss etwa unter widrigen Bedingungen eine Maschine sicher, besser: perfekt, auf dem Mini-Flugfeld Helgoland-Düne auf den Boden gebracht werden. Rasant geht's bei den Reno Air Races zu - ein kompetitiver Mehrspielermodus.

Xbox Cloud Gaming

Microsoft will seinen Cloud-Gaming-Dienst xCloud direkt in die Xbox-Konsolen integrieren. Neugierige können dadurch einen Titel schnell in der Cloud ausprobieren, ehe sie Dutzende Gigabyte lokal herunterladen. Darüber hinaus kommen Besitzer einer Xbox One so in den Genuss, Spiele für die Xbox Series X/S zu zocken - ein "Ultimate"-Abo des "Xbox Game Pass" vorausgesetzt.

Und sonst so?

Bereits im April gab es Gameplay aus dem kommenden Strategiespiel "Age of Empires 4" zu sehen. Deshalb verwies man in der gamescom-Show nur auf eine (im Spiel freischaltbare) Video-Reihe, die Spielerinnen und Spielern zusätzliche Einblicke in die Geschichte, Kriegsführung und Kultur der verschiedenen Völker geben soll. Ganze 28 Kurz-Dokus wurden produziert. Bei der "Opening Night Live" der gamescom werden jedoch echte News erwartet. Wem "Age of Empires 4" zu "flach" sein sollte, hat in "Crusader Kings 3" eine echte Alternative. Der Titel überzeugte bereits auf dem PC mit enormem Tiefgang und Rollenspielschlagseite und soll später in diesem Jahr auch für Konsolen erscheinen.

Darüber hinaus wurden Szenen und Gameplay aus dem Metroidvania-Action-Game "Stray Blade" sowie aus "The Gunk" gezeigt - dem ersten 3D-Titel des Teams der "SteamWorld"-Reihe. Ein Lebenszeichen der Zombie-Schießbude "Dying Light 2" sowie DLCs für "Sea of Thieves, "State of Decay 2" und "Wasteland 3" rundeten die Veranstaltung ab, die einen Titel (bewusst?) ausließ: von "Halo Infinite" keine Spur!