Erscheint "Alan Wake" bald für PlayStation?

"Max Payne"-Macher Remedy hat die Rechte an seinem kultigen Horror-Adventure "Alan Wake" zurück. Umsetzungen für anderen Konsolen und eine Fortsetzung sind damit theoretisch möglich.

Besonders bekannt ist der schwedische Entwickler Remedy für seine Action-Reihe "Max Payne", weniger erfolgreich war dagegen das für Microsoft fabrizierte "Quantum Break". Aktuell arbeitet das Studio an dem paranormal gepolten Action-Thriller "Control", das noch diesen August erscheinen soll und Remedy-typisch mit Superkräften arbeitet, die den Fluss der Zeit verändern oder anderweitige Kontrolle über die Spielwelt erlauben.

Etwas aus dem Konzept-Rahmen fällt dagegen das Horror-Adventure "Alan Wake": Das 2010 für die Xbox 360 veröffentliche Adventure bietet morbide Schauer-Abenteuer mit einem Hauch von Stephen King - aber eine Fortsetzung erschien trotz Kult-Status nie. Die gute Nachricht: Gerade hat Remedy bekanntgegeben, dass man die Vertriebsrechte an dem ursprünglich über Microsoft veröffentlichten Spiel zurückerlangt hat. Das heißt, eine Fortsetzung wäre damit ebenso möglich wie eine verspätete Umsetzung für Konsolen-Plattformen wie PlayStation4 oder Nintendo Switch.

Bestätigt hat Remedy derartige Pläne noch nicht, aber nach der Trennung von Microsoft ist das Studio vermutlich gut beraten, wenn es alle Geldquellen anzapft, die sich anbieten.

Alan Wake - Official Launch Trailer | HD