• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

"FIFA 21": Virtuelles Denkmal für ermordeten Nachwuchs-Fußballer

Lang lebe der Prinz! An seinem 15. Todestag feiert Kiyan Prince eine virtuelle Wiederauferstehung: EA setzt dem in jungen Jahren ermordeten Profi-Fußballer ein digitales Denkmal - auf dem Rasen von "FIFA 21".

Spiele-Publisher EA erinnert mit einer besonderen Aktion an einen jungen Mann, der das Zeug zum Superstar hatte: Kiyan Prince wird als Spieler in "FIFA 21" wieder lebendig - zumindest digital. Anlass ist sein 15. Todestag. Prince war ein Hoffnungsträger des britischen Fußballclubs Queens Park Rangers. Das 15-jährige Ausnahmetalent in der zweithöchsten englischen Profiliga Championship wurde 2006 von einem 16-Jährigen erstochen, als Prince einen Streit schlichten wollte. Mit seiner Wiederauferstehung in "FIFA 21" zieht EA nicht nur den Hut vor dem Talent auf dem Rasen, sondern auch vor der Zivilcourage von Kiyan Prince.

Eine Hommage an sportliches Talent und Zivilcourage

"Kiyan Prince wird wieder lebendig als der professionelle Fußballer, der er hätte sein sollen", schreibt sein ehemaliger Verein Queens Park Rangers stolz auf Twitter. Das virtuelle Comeback ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von EA Sports mit dem Club, Forschern der University of Bradford, dem Studio Framestore, das auch schon für "Avengers: Endgame" für Special Effects verantwortlich zeichnete. Ebenfalls involviert: Die vom Vater des Verstorbenen gegründete Kiyan Prince Foundation, die sich gegen Gewalt und für strengere Waffengesetze einsetzt.

Porträts des Spielers, die vom Fußballverein und der Familie zur Verfügung gestellt wurden, sowie ein KI-basiertes Tool für die Simulation von künstlicher Alterung erschufen ein Spielermodell, das Kiyan Prince als 30-jährigen Profi-Kicker darstellt. Bei den Animationen, welche die besonderen Moves des Spielers abbilden sollen, halfen die damaligen Trainer beratend mit.

Ab dem 19. Mai ist Prince im Kickoff- und Karrieremodus vertreten. In Ultimate Team gibt es zudem diverse Gegenstände, die an Kiyan Prince erinnern. "Wir können sein Talent ehren und hoffentlich andere Kinder inspirieren", kommentiert sein Vater, Dr. Mark Prince: "Kiyans Leben war großartig, er war immer ein Segen, hat immer hart gearbeitet und sich Ziele gesetzt."



Prospekte