"Jedi: Fallen Order" entführt in die "Star Wars"-Vergangenheit

Padawan Cal Kestis hat die berüchtigte "Order 66" aus "Rache der Sith" überlebt - jetzt will er seine Jedi-Ausbildung beenden und die ermordeten Ordensbrüder rächen: Das neue "Star Wars"-Spiel "Jedi: Fallen Order" setzt auf ein Singleplayer-Erlebnis und kommt ohne Ingame-Käufe.

"Star Wars"-Fans haben in den letzten Tagen jede Menge Appetizer bekommen: Zuerst wurde der Trailer für den Abschluss der laufenden Kino-Trilogie geliefert, dann hat man bei der "Star Wars"-Celebration in Chicago auch noch das neue "Krieg der Sterne"-Spiel von Respawn und Electronic Arts angekündigt.

Das mit "Jedi: Fallen Order" betitelte Singleplayer-Abenteuer soll ohne störende Mikro-Transaktionen kommen und nach den Ereignissen in "Rache der Sith" spielen - dem letzten von "Star Wars"-Schöpfer George Lucas gedrehten Filmableger. Der Jedi-Orden wurde durch die "Order 66" von Imperator Palpatine vernichtet, überlebende Jedi-Ritter oder Padawan-Schüler gibt es nur noch wenige. Zu denen zählt Cal Kestis, in dessen Stiefel der Spieler bei "Fallen Order" schlüpft: Nach erfolgreicher Flucht ist er auf dem Planeten Bracca untergekommen. Doch als er in Bedrängnis gerät und unbeabsichtigt vor Zeugen die Macht einsetzt, muss er erneut untertauchen.

Daraufhin begleitet man ihn über verschiedene "Star Wars"-Welten, auf denen der Padawan darum bemüht ist, seine Ausbildung abzuschließen. Dazwischen muss er sich imperialen Verfolgern stellen, denen er mithilfe seiner wachsenden Fähigkeiten im Umgang mit Macht und Lichtschwert begegnet. Das für seine "Titanfall"-Spiele bekannten Studio Respawn setzt das Spektakel als eine Mischung aus Kampf- sowie Adventure-Spiel um, in dessen Fokus Cals übernatürliche Schulung steht.

Ob das für PC, PS4 und Xbox One angekündigte Lichtschwert-Gefuchtel Open-World-Elemente bietet, ist unklar. Allerdings deuten ersten Informations-Leaks auf eine Reihe von separaten Spielgebieten hin, zwischen denen der Spieler nahezu beliebig hin und her wechseln kann. Bereits Action-orientierte "Star Wars"-Titel wie "The Force Unleashed" (Xbox 360, PS3, PC) folgten diesem Konzept: Hier konnte der Spieler bereits abgearbeitete Missionen noch einmal durchackern, um seine Fertigkeiten zu verbessern.

Star Wars Jedi: Fallen Order – Enthüllungstrailer