Kampfansage an die Xbox: PlayStation5-Showcase verrät Datum, Preise und Spiele-Highlights

Nachdem Microsoft vorgelegt hatte, zog Sony nun nach und verriet bei einem Showcase Kosten und Relesae-Termin für die beiden kommenden PlayStation5-Modelle. Dazu gab es weitere Infos zum geplanten Spiele-Angebot und echte Weltpremieren.

Am Mittwochabend um 22 Uhr gab Sony mit einem 40-minütigen Live-Showcase auf YouTube und Twitch einen Einblick in die sehr nahe Zukunft des Gamings. Nach Impressionen von firmeneigenen und Partner-Games, die zum Release oder danach erscheinen, kamen jene Informationen, auf die alle gewartet haben: Die Preise der beiden Konsolenvarianten und der Starttermin wurden offiziell genannt.

Demnach wird das Modell mit UHD-Blu-ray-Laufwerk 499 Euro kosten, die digitale Alternative ohne optisches Medium 399 Euro. Beide sollen zeitgleich erscheinen - in den USA, Mexico und Japan bereits am 12. November, in Europa am 19. November. Damit hat Microsoft mit seinen Xbox Series X/S-Konsolen einen Vorsprung von neun Tagen.

Während Sonys Flaggschiff mit dem bereits früher bekannten Preis der Xbox Series X gleich zieht, ist der kleine Bruder Xbox Series S mit 299 Euro um 100 Euro günstiger als die PS5 ohne Laufwerk - aber auch deutlich schwächer, weil die Hardware deutlich abweicht. Welches Ko Vorbestellungen sind seit heute möglich. Zumindest Theoretisch. Nachdem Amazon, Media Markt, Saturn und Co. in der Nacht nach dem Showcase die Preorder-Phase starteten, war die Vorbestellungs-Kontingente schnell vergriffen.

Mögen die Spiele beginnen!

Wer die User-Kommentare zum Live-Stream verfolgte, erkannte einen Wunschtitel, der immer wieder genannt wurde: "GTA 6". Doch von Rockstars Gangster-Epos war nichts zu sehen. Stattdessen gab's weitere Actionszenen aus "Marvel's Spider-Man: Miles Morales". Der Titel von Insomniac Games ist als Exklusivtitel zum Konsolenstart konzipiert und soll das Potenzial der Konsole gleich zu Beginn demonstrieren.

Warners "Hogwarts Legacy" lässt Harry-Potter-Fans als Hogwarts-Schüler auf den Spuren des Zauberlehrlings wandeln. Das Open-World-Action-Rollenspiel erscheint 2021. "Devil May Cry 5" bekommt im Rahmen einer Special-Edition ein Next-Gen-Upgrade mit 4K-Auflösung, bis zu 120 Bildern pro Sekunde, Raytracing und 3D-Audio. Ein Hingucker dürfte auch Bethesdas Baller-Orgie "Deathloop" im Comicstil werden, die das Genre mit einem Zeitschleife-Setting auffrischt.

Gruseln konnten sich die Zuschauer des Showcase bei "Resident Evil: Village" und "Five Nights at Freddy´s". Treyarch zeigte nicht nur Actionsequenzen aus "Call of Duty Black Ops: Cold War", sondern verkündete auch, dass die Alpha bereits ab diesem Freitag exklusiv auf PS4 gespielt werden kann.

Darüber hinaus gab es weitere Szenen aus "Oddworld: Soulstorm", dem Remake von "Demon's Souls" und "Fortnite". Vorgestellt wurde zudem die PlayStation Plus Collection. Das Download-Bundle für PSPlus-Abonnenten vereint PS4-Klassiker - unter anderem "Uncharted 4", "Fallout 4" und "God of War".

Apropos "God of War": Sony gewährte einen extrem kurzen Einblick in den nächsten Teil namens "Ragnarök". Außer dem Logo war allerdings noch nichts zu sehen von dem Titel, der 2021 kommen wird. Deutlich länger wird man vermutlich auf "Final Fantasy 16" warten müssen, das mit einem dramatischen Trailer vorgestellt wurde. Konkrete Infos? Fehlanzeige. Stattdessen wandte sich Director Hiroshi Takai (Square Enix) mit einer ersten Durchhalteparole zu Wort: " Von der Einrichtung einer ganz neuen Entwicklungsumgebung bis zur Arbeit mit der PlayStation5 haben das Team und ich uns zahlreichen Herausforderungen gestellt, um das 16. Kapitel in der 'Final Fantasy'-Reihe zu erschaffen. Und obwohl wir jeden Tag mit Leib und Seele an diesem Projekt arbeiten, wird es noch etwas dauern, bevor wir es euch überreichen können. Ich verspreche allerdings, dass sich das Warten lohnt!" Zur Erinnerung: Beim Vorgänger FF15 verstrichen zwischen Erstankündigung und Veröffentlichung rund zehn Jahre!