• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Killermaschinen fallen mit Verspätung vom Himmel: "Arc Raiders" verschoben

Gaming Mechanisierte Aliens, die die Welt erobern wollen: Der Free-2-Play-Hoffnungsträger "Arc Raiders" verspätet sich.

Killer-Maschinen, die vom Himmel fallen - und von tapferen Soldaten bekämpft werden. Darum geht's im kooperativen Third-Person-Shooter "Arc Raiders". Ursprünglich sollte der grafisch beeindruckende Free-2-Play-Titel, der auf der Unreal Engine 5 basiert, noch in diesem Jahr erscheinen. Doch nun meldete sich Entwickler Embark via Twitter zu Wort - und hatte Unerfreuliches zu vermelden.

"Wir haben die Entscheidung getroffen, 'Arc Raiders' auf 2023 zu verschieben", schreibt das Studio. Es sei "ein ehrgeiziges Spiel und wir werden diese zusätzliche Zeit nutzen, um das Erlebnis zu erweitern und sein volles Potenzial auszuschöpfen. Sobald wir das Spiel ausgiebig mit Spielern getestet haben, werden wir weitere Details bekannt geben", so die Entwickler.

Erscheinen soll "Arc Raiders" für PC, PS5 und Xbox Series X/S.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!