• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Konsolen-Kampf: PS5 und Xbox Series X stellen Rekorde auf

Sowohl Sony als auch Microsoft haben allen Grund zur Freude. Während die PS5 mit 10 Millionen abgesetzten Einheiten einen Meilenstein erreicht, feiert Microsoft einen firmeneigenen Rekord. Die Xbox Series X verkauft sich schneller als alle Vorgängermodelle.

Allen anhaltenden Lieferengpässen und weltweiter Chip-Knappheit zum Trotz: Sony und Microsoft haben allen Grund zur Freude: Ihre aktuellen Konsolen sind heiß begehrt.

So erreicht die PlayStation5 mit mehr als zehn Millionen abgesetzten Exemplaren einen wichtigen Meilenstein. Darüber hinaus ist die PS5 die am schnellsten verkaufte Konsole in der Unternehmensgeschichte. Im direkten Vergleich mit dem Vorgängermodell PS4 erreichte die PS5 diese Marke knapp einen Monat schneller. Die Nachfrage übersteige jedoch deutlich das durch die anhaltende Corona-Krise reduzierte Angebot - und wird das voraussichtlich noch bis Juni 2022 tun, so der japanische Entertainment-Riese.

XBox Series X ebenfalls in Rekordfahrt

Microsoft feiert ähnliche interne Bestmarken: Auch die Xbox Series X darf sich rühmen, die am schnellsten verkaufte Konsole der Firmengeschichte zu sein. Während Geschäftsführer Saty Nadella das stolz im Rahmen einer Investorenkonferenz verkündete, hielt er sich bedeckt, was die konkreten Verkaufszahlen angeht. Der Analyst Daniel Ahmad von Niko Partners schätzte in einem Tweet zumindest, was Microsoft nicht offiziell sagte: Die Xbox Series X/S soll bis zum 30. Juni 2021 insgesamt rund 6,5 Millionen Abnehmer gefunden habe. Das Vorgängermodell Xbox One kam im selben Zeitraum auf 5,7 Millionen verkaufte Exemplare, die Xbox 360 auf 5 Millionen.