• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Lego Atari 2600: Da staunen ältere Videospiel-Fans Bauklötze

Lego Atari 2600 Mit einem neuen Bausatz erinnert Lego an die Pionierzeit der Spielekonsolen. Das Atari 2600-Set erinnert an eine frühe Hardware-Legende, besteht aus 2.532 Teilen und bittet Retro-Fans mächtig zur Kasse.

Bereits mit "Super Mario"-, "Minecraft"- und "Horizon"-Sets widmete sich Lego der Videospiel-Kultur. Nun folgt ein Bausatz, der vor allem die Herzen älterer Gamer höher schlagen lässt.

Das 2.532 Teile starke Lego Atari 2600 Set widmet sich einem Urgestein der Videospiel-Historie. Ursprünglich als Atari Video Computer System, kurz Atari VCS, bekannt, handelte es sich Ende der 1970er-Jahre um eine der ersten Spielekonsolen des legendären amerikanischen Herstellers. 1982 wurde das System in Atari 2600 umbenannt. Es gab diverse Design-Veränderungen im Laufe der Jahre.

Das nun veröffentlichte Lego-Set erinnert optisch an die erste Generation, die 1979 mit zwei Jahren Verspätung auch in Deutschland erhältlich war. Die Produktion wurde erst 1991 komplett eingestellt. Insgesamt wurden weltweit etwa 30 Millionen Modelle verkauft. Der Atari VCS 2600 gilt als eine der bedeutendsten Konsolen der Videospielgeschichte und läutete deren Siegeszug mit ein.

Bauklötze staunen zum Firmenjubiläum

Dass der Bausatz mit den Maßen 22 mal 33 mal 8 cm ausgerechnet am 1. August erscheint, ist kein Zufall: Atari feiert dann sein 50. Jubiläum. Der dänische Spielzeughesteller ist stolz darauf, dass es sich bei dem Set um eine originalgetreue Nachbildung handelt. Fans erkennen dies unter anderem an der Retro-Farbgebung, den Cartridges, auf denen man seinerzeit die Spiele fand, und dem Joystick, dessen Desigin ebenso wie das der Konsole ikonisch wurde.

Lego arbeitete hier mit viel Liebe zum Detail. So ist der Joystick beweglich. Hinter der aufschiebbaren Front versteckt sich ein Pop-up mit einem Miniatur-Szenario. Zu sehen ist ein typisches Jugendzimmer der 80er-Jahre, inklusive der Konsole, einem Röhrenfernseher, Boombox und der Gamer-Minifigur sowie der Haushund. An der Wand sind Poster zu sehen.

An der großen Konsole selbst wurde selbst der Schalter zum Umschalten zwischen Farb- oder Schwarzweiß-Darstellung nicht vergessen. Zu den drei Cartridges mit den Kultspielen "Asteroids", "Adventure" und "Centipede" lassen sich Mini-Versionen der Spielwelten in 3D bauen.

Der Kultfaktor sowie die Liebe zum Detail haben einen stolzen Preis: Das ab 18 Jahren empfohlene Set kostet knapp 240 Euro. Das Set ist übrigens nicht der erste Konsolennachbau: Lego widmete auch dem Nintendo Entertainment System (NES) bereits einen Bausatz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!