"Microsoft Flight Simulator" mit VR-Unterstützung

Wo die Freiheit grenzenlos authentisch ist: Um das Flug-Erlebnis so wirklichkeitsgetreu wie möglich zu gestalten, unterstützen Asobo und Microsoft bei ihrem kommenden "Flight Simulator" VR-Headsets für den PC - allen voran die neue HP-Brille "Reverb G2".

Wer schon immer mal wissen wollte, wie sich der Piloten-Job anfühlt, der kommt der Realität diesen August so nah wie vermutlich nie zuvor: Dann veröffentlichen Microsoft, Entwickler Asobo und der deutsche Simulations-Experte Aerosoft den "Flight Simulator" - und der bietet nicht weniger als den gesamten Globus als Flug- und Spielplatz. Am 18. August erscheint die Simulation auf dem PC, später in diesem Jahr soll eine Umsetzung für Xbox One beziehungsweise Series X folgen.

Abgesehen von der Xbox-Umsetzung will man im Herbst ein Gratis-Update mit VR-Unterstützung nachreichen. Das wird anfangs zwar nur das neue, unter Mithilfe von Valve entwickelte High-End-Headset "HP Reverb G2" unterstützen, später soll der Support für andere gängige PC-Brillen wie Oculus Rift, Vive oder Index folgen.

Auf diese Weise können Freizeit-Piloten tiefer in die Materie eintauchen als je zuvor. Xbox-Fliegern bleibt dieses Feature aber voraussichtlich vorenthalten: Die Xbox One bietet keinen VR-Support - auch für die Nachfolge-Konsole Series X ist bisher kein derartiges Feature angekündigt.