Monstermäßiger eSport? Mit diesem "Pokémon"-Spiel geht Nintendo völlig neue Wege

Mit "Pokémon: Unite" wildert Nintendo in fremden Genre-Gefilden und nähert sich dem eSport an. Doch die Fans reagieren enttäuscht. Sie hatten sich etwas anderes erhofft.

Nintendo hatte in den letzten Tagen immer wieder ein mysteriöses "Pokémon"-Projekt angedeutet, nun wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt: Dabei handelt es sich allerdings nicht etwa um einen neuen Teil der Hauptserie. Vielmehr hat man via Live-Stream das Spin-Off "Pokémon Unite" präsentiert, das in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Games- und Mobile-Giganten Tencent entsteht. "Unite" wird das erste sogenannte MOBA-Spiel im "Pokémon"-Universum sein - also ein "Multiplayer Online Battle Arena"-Titel wie die erfolgreichen eSports-Disziplinen "League of Legends" oder "DotA 2".

Wie bei den großen Vorbildern treten zwei Gamer-Teams mit je fünf Mitgliedern in eigens dafür gestalteten Arenen an. Während eines Kampfes arbeitet jede Seite zusammen, um wilde Pokémon zu fangen, diese im Level aufsteigen zu lassen und deren Entwicklungen auszulösen sowie die gegnerischen Pokémon zu besiegen. Dabei versuchen die Teams, in der vorgegebenen Zeit mehr Punkte zu erzielen als die Gegner. Abgesehen von ihren bekannten Manövern verfügen die Pokémon zudem über "Unite-Moves" - besonders wirkungsvolle Attacken, die wohl nach dem Vorbild der "Ultimate Abilities" aus "League of Legends" entstanden sind.

Die Fans reagieren enttäuscht

Obwohl sich Nintendo aktuellen Berichten zufolge aus dem Mobile-Geschäft zurückziehen will, soll "Unite" sowohl für Switch als auch für Android- und iOS-Geräte erscheinen und Cross-Play zwischen den Plattformen ermöglichen. Das Spiel wollen Nintendo und die Pokémon Company - MOBA-typisch - nach dem Free-to-play-Prinzip vermarkten: Der Download des Spiele-Clients ist kostenlos, stattdessen wird man für Ingame-Extras zur Echtgeld-Kasse gebeten.

Vermutlich nur ein Grund, warum die Fans enttäuscht auf die Ankündigung reagieren. Ein erster Trailer des Spiels sammelte bei Youtube binnen kürzester Zeit weit über 50.000 Down-Votes - denen nur rund 20.000 Daumen nach oben gegenüberstehen.

"Unite" ist übrigens nicht das einzige "Pokémon"-Spiel, das sich derzeit in der Entwicklung befindet: Erst letzte Woche hatte Nintendo in einem eigenen Direct-Video eine Neu-Interpretation des ursprünglich für N64 veröffentlichten Spin-Offs "Pokémon Snap" angekündigt. Das mit "New Pokémon Snap" betitelte Spiel folgt dem Vorbild des Klassikers, indem es den User aus der Ego-Perspektive durch die knuffige Monsterwelt fahren lässt, während er von den niedlichen Bewohnern Fotos schießt.

Bei "Pokémon Café Mix" wiederum handelt es sich um ein Puzzle-Spielchen mit hohem (virtuellen) Koffein-Gehalt, das für Switch, iOS und Android kommt.

Konkrete Veröffentlichungstermine zu allen genannten Titel hat der Konzern jedoch noch nicht verraten.

Pokémon Presents | 24.6.2020