Nach Damar Hamlins Herzstillstand: EA entfernt unpassenden Touchdown-Jubel aus "Madden NFL 23"

Gaming In EAs Sportsimulationen gibt es die ungewöhnlichsten Jubelszenen der digitalen Profis. Eine wirkt seit dem Kollaps des Football-Spielers Damar Hamlins geschmacklos. EA reagiert und will sie entfernen.

Am 2. Januar 2023 brach in der NFL-Partie zwischen den Cincinnati Bengals und den Buffalo Bills der Profi Damar Hamlin nach einer Defensivaktion auf dem Spielfeld zusammen - Herzstillstand. Der 24-jährige Saftey der Bills musste reanimiert und ins Krankenhaus gebracht werden - sein Zustand war äußerst kritisch, so die amerikanische Profilliga, die das Match auf Drängen der Teams abbrechen ließ.

Mittlerweile wurde Hamlin von Cincinnati nach Buffalo verlegt, wo er sich auf dem Wege der Besserung befindet und sich via Twitter für all die kleinen und großen Gesten der Anteilnahme der Fans und Teams sowie die vielen Genesungswünsche bedankt. Ob er jemals wieder Football spielen kann, ist derzeit ungewiss.

Klar ist allerdings, dass Electronic Arts Konsequenzen aus dem dramatischen Kollaps ziehen und via Update einen der vielen ungewöhnlichen Touchdown-Jubel aus seiner Football-Simulation "Madden NFL 23" entfernen wird.

Dieser zeigt, wie sich ein erfolgreicher Spieler in der Endzone auf den Boden legt und von seinen Teamkollegen eine angedeutete Herz-Lungen-Wiederbelebung erhält. Eine Maßnahme, die Hamlin letztlich das Leben rettete.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!