Nintendo räumt bei "Tommi"-Kinderpeis ab

Elektronisches Spielzeug, interaktive Comic-Puppenstuben für das Smartphone und vor allem ganz viel Nintendo: Das waren die Abräumer beim Tommi-Kindersoftware-Preis 2019.

Elektronisches Spielzeug, interaktive Comic-Puppenstuben für das Smartphone und vor allem ganz viel Nintendo: Das waren die Abräumer beim Tommi-Kindersoftware-Preis 2019.

Switch-Hersteller Nintendo begeistert mit seinen Kern-Marken seit Jahrzehnten nicht nur kleine, sondern auch große oder GANZ große Kinder - das ist kein Geheimnis. Wie sehr die Spiele des Traditions-Herstellers, der schon seit den 80-er-Jahren mit Konsolen wie dem 8-Bit-NES oder dem 16-Bit-"Super Nintendo" ganz dick im Games-Geschäft ist, noch heute vor allem die jüngsten Zocker bewegen, das beweist der Kindersoftware-Preis "Tommi": Über 3.300 kleine Gamer haben über Wochen Bibliotheken im ganzen Land gestürmt, um dort 40 verschiedene Spiele-Titel ausgiebig zu testen.

Nachdem die im Vorfeld von einer Fach-Jury ausgewählt wurden, sollten die kleinen Fans nun darüber entscheiden, welche Games besonders viel Spaß machen - und in diesem Jahr fiel die Entscheidung der jungen Spiele-Profis vor allem auf Software für Nintendos Hybrid-Konsole Switch. Platz 1 in der Konsolen-Sparte belegt das Anfang des Jahres veröffentlichte "Yoshi's Crafted World", in dem Marios kleiner Dino-Kumpel durch eine farbenfrohe Bastelwelt springt, die aufgrund ihres angenehm niedrigen Schwierigkeitsgrades für Kinder wie geschaffen ist. Die jungen Juroren begründeten ihre Wahl damit, dass Nintendos Yoshi-Abenteuer "superbunt, superlustig und vor allem megasüß" wäre.

Dahinter folgen der vergleichsweise komplexe, aber dennoch kinderleicht erlernbare Level-Editor "Super Mario Maker 2" und die beiden zusammengehörenden "Pokémon"-Spiele "Let's Go, Pikachu!" sowie "Let's Go, Evoli!". Letzteres besticht vor allem durch seine "Pokémon Go"-verwandten Echtzeit-Kämpfe, die der Spieler entweder mit den Joy-Cons der Switch oder aber (wesentlich stilvoller) mit einem Spezial-Controller in Form eines Pokéballs bestreiten kann.

Auszeichnungen für PC, Mobile und Spielzeug

Auch im Reich der PC- und Mobile-Spiele wurden Preise verliehen: PC-seitig räumte das kindgerechte Adventure- und Rätsel-Spiel "RugTales" ab, in dem sich der Protagonist durch einen Kinderzimmer- und Teppich-Kosmos knobelt, in dem alltägliche Gegenstände wie ein Salzstreuer oder eine Packung Tiefkühlgemüse zu unüberwindlichen Hindernissen werden. Ebenfalls begeistert waren die kleinen Gamer von dem "Landwirtschaftssimulator 2019" (Platz 2) und dem kantigen Eisenbahn-Bauer "Unrailed" (Platz 3).

Auf dem App-Sektor wiederum hat vor allem das außerirdische Knobelspiel "Thinkrolls Space" (für iOS und Android) überzeugt - dicht gefolgt von dem puppigen Interaktiv-Comic "Fiete World" auf dem zweiten und dem Jump'n'Run-verwandten Irrlichter-Gewusel "Shine: Journey of Light" auf dem dritten Platz.

Ebenfalls bewertet wurde elektronisches Kinderspielzeug: Hier hat es der kugelförmige Roboter "Sphero Bolt" auf den ersten Platz geschafft. Auf Platz 2 machen es sich die Murmel-Labyrinthe aus "gravitrax" gemütlich, während die "Tori"-Augmented-Reality-Spielsets von Namco Bandai auf dem dritten Platz gelandet sind. Darüber hinaus haben Medienpädagogen den Sonderpreis "Kindergarten & Vorschule" an "Fiete World" vergeben.

Yoshi's Crafted World - Launch trailer (Nintendo Switch)