Offiziell bestätigt: "Die Sims 5" wird Free-to-Play

Die Sims 5 Dass EA beim fünften Teil der "Sims"-Reihe auf das Free-to-Play-Modell setzen könnte, wurde bereits vermutet. Nun ist es offiziell. Das Kostenlos-Konzept ist aber nicht die einzige Neuerung.

Nicht wenige staunten ungläubig, als sich EA im Oktober 2022 entschied, "Die Sims 4" kostenlos anzubieten. Seitdem habe man noch einmal 16 Millionen neue Spieler und Spielerinnen angezogen - insgesamt kommt der Publisher damit auf rund 70 Millionen User seit dem Release des Titels im Jahr 2014.

In einem "Behind-The-Sims"-Stream verrieten die Entwickler nun nicht nur Neues zu "Die Sims 4" und "Sims Mobile", sondern auch zum nächsten Ableger, der sich lange Zeit hinter dem kryptischen Namen "Project Rene" verbarg.

Lyndsay Pearson, Vice President of Franchise Creative bei Maxis Studios, erklärte im Video, "Project Rene" wäre als kostenloser Download angedacht, um die Einstiegshürde für Spieler zu senken. Dies bedeute konkret, "dass man dem Spiel, sobald es fertig und vollständig verfügbar ist, sofort beitreten, spielen und erforschen kann - ohne Abonnement und ohne das Basisspiel zu kaufen".

Das neue Konzept von "Die Sims 5"

Nicht die einzige Neuheit: Neben dem kostenlosen Einstieg in "Die Sims 5" soll es vorab eine Early-Access-Phase geben, in der laut Maxis Studios bereits umfangreiche Optionen geboten werden.

Ergänzend zum Basisspiel wird es wie bisher üblich auch weiterhin neue Inhalte und Erweiterungspacks geben. Diese sollen teils gratis, teils aber auch kostenpflichtig werden, wie das schon bei "Sims 4" der Fall ist.

Die Wetter-Mechanik soll, anders als bisher, nicht Teil der Erweiterungen sein, sondern bei "Die Sims 5" bereits im Basisspiel integriert werden. Denkbar ist allerdings, dass bestimmte Wetter-Features wie Wintersport-Aktivitäten nur gegen Aufpreis nutzbar sind. Noch keine genaueren Infos gibt es zum Multiplayer-Modus. Einblicke hierzu werden erst für 2024 erwarten.

"Project Rene" soll den Dauerbrenner "Die Sims 4" nicht komplett ersetzen, sondern beide sollen in Koexistenz stehen.

Behind The Sims: THE LATEST ON PROJECT RENE

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion