SciFi-Schurken, Römer und Assassinen: Ubisoft Forward zeigt die Spiele-Hits von Morgen

Star Wars Outlaws & Co. Mit "Star Wars Outlaws" und "Assassin's Creed Shadows" erscheinen zwei der großen Spielehoffnungen dieses Jahres bei Ubisoft. Im Rahmen der Ubisoft Forward hat der Publisher am Montagabend spannende Einblicke in diese und weitere Titel gewährt.

Am Montag, dem 10. Juni, fand Ubisofts firmeneigene Spielemesse in Los Angeles statt. Die Rede ist von der digitalen Veranstaltung Ubisoft Forward, die auch auf Twitch und YouTube übertragen wurde. Knapp eine Stunde lang gab der französische Publisher tiefe Einblicke in seine kommenden großen Flaggschiffe. Die Namen der Marken sind längst Kult: "Assassin's Creed", "Star Wars" und "Anno". Alle drei werden mit je einem eigenen neuen Spiel bedacht.

Star Wars Outlaws

"Star Wars Outlaws" soll laut Ubisoft der erste Titel aus dem Kult-SciFi-Universum sein, der eine echte Open-World bietet. Erscheinen wird die Story um die Gesetzlose Kay Vess und ihrem exotischen Kompagnon Nix am 30. August für PlayStation 5, Xbox Series und PC. Im Gameplay-Video erklärt Game Director Mathias Karlson ein Herzstück der Offenen-Welt-Idee: "Eine der wichtigsten Motivationen für die Erkundung in Star Wars Outlaws ist es, schwer fassbare Experten zu finden, die über die ganze Galaxie verstreut sind und die Kay helfen, neue Fähigkeiten zu erlernen, um in der Unterwelt zu überleben."

In der Präsentation im Rahmen der Ubisoft Forward sieht man, dass die Schmugglerin bekannte Orte aus der Weltraum-Saga erkundet wie Tatooine und Mos Eisley. Dies dürfte bei der Fangemeinde für Vorfreude sorgen. Das gilt auch für Gameplay-Elemente wie Dogfights, Blaster-Schießereien oder Speeder-Bike-Rennen.

Assassin's Creed Shadows

Zeitreisen in Kombination mit Meuchelmorden - das ist die DNA von "Assassin's Creed". Mit "Shadows" macht die beliebte Ubisoft-Marke einen Abstecher in das Japan des 16. Jahrhunderts. Wie "Star Wars Outlaws" ist auch das Abenteuer des Schattenkämpfers als Open-World-Erfahrung konzipiert. Die gezeigten Spielmomente bei Ubisoft Forward zeigen: Die pittoreske Spielwelt wirkt real, lebendig und ist mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Die Burgstadt Fukuchiyama zeigt das besonders eindrucksvoll.

Gezeigt wurden auch tiefe Einblicke in das Kampfsystem. Wie der Name "Shadows" bereits andeutet, spielt die Bewegung im Schatten eine große Rolle. Dieser Aspekt der Spielmechanik wird auch optisch deutlich herausgestellt - indem die Protagonisten nur als Konturen zu sehen sind, so lange sie für den Feind unsichtbar sind. Zwei Figuren mit jeweils unterschiedlichen Stilen spielen eine Rolle in "Assassin's Creed Shadows", sodass Stealth-Elemente und brachiales Gemetzel als Kontrastprogramm geboten werden. Naoe ist die agile und getarnte Shinobi und Yasuke der stets kampfbereite Samurai. Ab 15. November beginnt die Zeitreise.

Anno 117: Pax Romana

"Anno 117: Pax Romana" ist ebenfalls eine Zeitreise. Wer die Spieleserie kennt, weiß: Im Gegensatz zu "Assassin's Creed" steht hier keine temporeiche Action im Vordergrund, sondern der vergleichsweise gemütliche Rhythmus des Strategie-Genres. Das Jahr 117 stellt in der Geschichte der "Anno"-Reihe den bisher größten Zeitsprung in die Vergangenheit dar.

Es gilt, als Statthalter das wirtschaftliche Wachstum der Provinzen zu fördern. Umgesetzt wird das in der Blütezeit des Römischen Reichs angesiedelte Epos von Ubisoft Blue Byte in Mainz. Die Reise in die goldene Ära der Alten Römer startet erst im Jahr 2025. Bedacht werden neben PC auch Xbox Series und PS5.

Ubisoft Forward 2024

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion