So würde der "Doom"-Guy in echt aussehen

Der "Doom-Guy" ist der vermutlich bekannteste Bildschirm-Soldat der frühen Ego-Shooter-Ära. Jetzt hat ein findiger Reddit-User mithilfe von Bildbearbeitungs-Programmen und anderen Tools eine nahezu lebensechte Version des Pixel-Originals erschaffen.

Berühmt wurde das erste legendäre "Doom" von id für seine damals revolutionäre 3D-Grafik, seine packenden Echtzeit-Gefechte und natürlich für jede Menge infernalische, animalisch grunzende Protagonisten. Heimlicher Star war allerdings der von der Community salopp mit "Doom-Guy" betitelte Held: Weil der Ego-Soldat im Spiel selbst nicht zu sehen war, gab er durch eine Abbildung seines Gesichtes am unteren Bildschirmrand Aufschluss über seinen Gesundheitszustand - vom grimmig-frechem und augenscheinlich kerngesundem Ballermann bis zum elend dreinblickenden und blutig-deformierten Dämonen-Opfer.

Jetzt hat sich der Reddit-User "Zergling103" mit viel Mühe und Raffinesse daran gemacht, den pixeligen Shooter-Opa in ein modernes Antlitz zu verwandeln: Um Fans eine Ahnung davon zu vermitteln, wie der "Doom-Guy" als echter Mensch aussehen könnte, hat er zunächst Bildbearbeitungs-Software wie "FaceApp", "Waifu2x" und "Gimp" eingesetzt, um das Klassiker-Konterfei in ein weniger pixeliges Gesicht zu verwandeln. Das verwendete er dann, um mithilfe von NVIDIAs Gesichts-Generator "StyleGAN" ein ein nahezu fotorealistisches Charakter-Porträt zu erschaffen, das er anschließend wieder mit dem Ausgangsmaterial kombinierte. Für eine lächelnde Version des Dämonen-Jägers versah er das Original-Pixelbild mit einer grinsenden Mundpartie.