State of Play-Highlights: "God of War: Ragnarok" für PC, "Silent Hill 2" und "Astro Bot"

State of Play 14 Spiele in 30 Minuten: Sonys State of Play im Mai weckte Vorfreude - unter anderem auf das Remake von "Silent Hill 2", den PC-Port von "God of War: Ragnarok" und eine Fortsetzung von "Astro Bot" im großen Stil.

Beim zweiten State of Play-Stream des Jahres wurden 14 Games präsentiert. Neben Updates zu bereits angekündigten Titeln waren auch echte Neuheiten am Start. Einer der Höhepunkte von Sonys firmeneigenen Showcase war ein Third Party-Titel - nämlich Konamis Remake "Silent Hill 2". Ein Trailer zeigte die Protagonisten James Sunderland und Angela Orosco. Außerdem verriet der Stream den Release-Termin: Am 8. Oktober soll die Neubearbeitung des Horror-Klassikers für PS5 und PC erscheinen.

Auch wenn die State of Play - wie schon der Name verrät - vornehmlich der PlayStation-Community gewidmet ist, kamen auch PC-Spieler auf ihre Kosten. Die dürfen sich nämlich auf die PC-Umsetzung von "God of War: Ragnarok" inklusive "Valhalla"-DLC freuen. Am 19. September wird der Kriegsgott wieder wüten - optional sogar in Ultrawide-Display-Optik. Etwas irritierend war allerdings die Ankündigung, dass ein PlayStation Network-Konto notwendig sein soll, um das mit Preisen überhäufte Action-Abenteuer zu spielen.

Astro Bot kommt groß raus

"Astro Bot" kennt man aus dem Gratis-Titel "Astro's Playroom", der beim Launch der PlayStation 5 dabei war. Nun bekommt der putzige Roboter ein Comeback im großen Stil. Das Singleplayer-Action-Adventure wirkt wie Sonys Antwort auf Nintendos Mario-Reihe. Astro Bot muss in sechs Galaxien und 80 Levels nach der verschollenen Crew suchen. Dabei kann er über 15 Fähigkeiten und Gadgets einsetzen. Am 6. September soll das 3D-Jump&Run exklusiv für die PS5 erscheinen.

"Monster Hunter Wilds" erscheint dagegen erst 2025. Im neuen Trailer bekommen Interessierte einen Einblick ins Gameplay und in die Monster-Artenvielfalt, die es zu bekämpfen gilt. Ein neues Feature: Erstmals kann man inmitten der Jagd die Waffen wechseln.

Zum firmeneigenen Multiplayer-Shooter "Concord" zeigte Sony Gameplay-Einblicke. Auf unterschiedlichen Maps treten Spieler in dem SciFi-Epos in 5-versus-5-Matches gegeneinander antreten. Der Cinematic Trailer und das In-Engine-Gameplay machen deutlich: "Overwatch" und "Apex Legends" bekommen mit dem Titel Konkurrenz.

"Until Dawn" lehrt das Gruseln

Nur ein Remaster und kein neuer Titel, doch der interaktive Teenie-Slasher "Until Dawn" soll dank verbesserter PS5-Grafik den Horror noch intensiver spürbar machen. Erscheinen soll das filmreife Gruselabenteuer im Herbst dieses Jahres.

Weitere Ankündigungen der State of Play-Mai-Ausgabe:

State of Play Mai 2024

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion