Überraschend veröffentlichtes "Direct"-Video: Diese Neuheiten erwarten Switch-Besitzer

Ein frisches "Bravely Default", jede Menge Indie-Games und Umsetzungen prominenter 2K-Spiele: In einem überraschend veröffentlichten "Direct"-Video präsentiert Nintendo die Switch-Neuheiten für die kommenden Monate.

Ein frisches "Bravely Default", jede Menge Indie-Games und Umsetzungen prominenter 2K-Spiele: In einem überraschend veröffentlichten "Direct"-Video präsentiert Nintendo die Switch-Neuheiten für die kommenden Monate.

Zwar ist Nintendos Switch aufgrund von Lieferengpässen infolge der Corona-Pandemie derzeit nur eingeschränkt zu haben. Doch das hat den Hersteller nicht davon abgehalten, überraschend eine neue Folge seines Direkt-Formats zu veröffentlichen.

In der stellte Nintendo zwar kaum eigene Exklusiv-Entwicklungen vor. Dafür wartete Rollenspiel-Experte Square Enix mit einer echten Überraschung auf: Noch in diesem Jahr soll mit "Bravely Default 2" eine Fortsetzung der bisher zweiteiligen 3DS-Serie erscheinen. Für alle, die wegen der Namensgebung verwirrt sind: "Bravely Second" für den 3DS setzt die Handlung des ersten Teils direkt fort - für "Bravely Default 2" dagegen haben sich die Entwickler eine komplett neue Geschichte ausgedacht.

Ebenfalls ein Fest für Rollenspieler verspricht ein erneutes Remake von "Xenoblade Chronicles": Der zum ersten Mal 2011 für Wii U veröffentlichte Genre-Klassiker kommt als "Definitive Edition" auf die Switch, einige neue Story-Missionen und tüchtig aufpolierte Grafiken inklusive. Stichtag für die Wiederkehr ist der 29. Mai.

Weiterhin hat Nintendo eine ganze Fülle von 2K-Titeln für den 29. Mai angekündigt: Das Partner-Unternehmen von "GTA"-Macher Rockstar Games bringt seine "Bioshock Collection" (mit Teil 1 bis 3), die "Borderlands Legendary Edition" (Teil 1, 2 und das "Pre-Sequel") sowie die "X-Com 2"-Collection (Hauptspiel plus sämtliche Erweiterungen) auf die Hybrid-Konsole.

Jede Menge Indie-Kost

Auch für Freunde gepflegter Indie-Unterhaltung gibt es einiges zu tun: Capcoms Tiefsee-Metroidvania "Shinsekai: Into the Depths" und das hektische Büro-Gewusel "Good Job!" sind ab sofort verfügbar, eine Switch-Version des modernen Knobel-Klassikers "Catherine: Fullbody" folgt am 7. Juli.

Darüber hinaus hat man eine Switch-Version von "King's Bounty 2" versprochen, das "Splatoon"-ähnliche Multiplayer-Gekloppe "Ninjala" (27. Mai) sowie Switch-Fassungen des "Star Wars: Episode One Racer" und der "Jedi Knight Academy" angeteastert. Klassiker-Fans frohlocken außerdem wegen der Veröffentlichung eines aufgehübschten "Panzer Dragoon"-Remakes: Der wiederveröffentlichte Saturn-Klassiker nach Zeichnungen des französischen Comic-Guru "Moebius" ist ab sofort über den eShop der Switch erhältlich.

Gesundheitsbewusste Spieler bekommen darüber hinaus einen Musikspielmodus für "Ring Fit Adventure". Der geschwätzige Sport-Ring gibt zudem nun auch mit weiblicher Stimme Kommandos.

Die Veröffentlichungsdaten sämtlicher Spiele sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Darauf weist Nintendo bereits zu Beginn des Direct-Videos hin. Grund ist abermals die Corona-Pandemie.

Nintendo Direct Mini 3.26.20