Virtueller Wahnsinns-Trip von den "Rick & Morty"-Machern

Schräge Aliens, in deren Augenhöhlen Hunde hausen, lauffaule Helden, abstrakte Comic-Grafik und ins Gegenteil verkehrte Spiele-Logik: Mit "Trover rettet das Universum" liefern die Kreativ-Köpfe hinter "Rick & Morty" eines der bislang besten VR-Spiele überhaupt ab.

Mit den verrückten Science-Fiction-Abenteuern von "Rick & Morty" haben die beiden US-Ulknudeln Justin Roiland und Dan Harmon eine der stärksten Trickfilm-Reihen der letzten Jahre auf den Weg gebracht. Inzwischen ist die ursprünglich aus einem Satire-Video zu "Zurück in die Zukunft" hervorgegangene Serie so erfolgreich, dass sich ihre Entwickler einigen Luxus leisten können - darunter zum Beispiel ein eigenes Spiele-Studio: Squanch Games (ursprünglich "Squanchtendo") von Justin Roiland hat sich komplett dem Medium VR verschrieben und orientiert sich dabei stilistisch am schrägen Zeichen- und Erzähl-Stil des Künstlers.

Darum präsentiert man nach der VR-Version des bekannten Indie-Hits "Accounting" mit "Trover rettet das Universum" jetzt endlich einen Titel im "Rick & Morty"-Stil. Dafür ersinnt der Comic-Künstler eine schräge Sci-Fi-Welt, die von zwei grundverschiedenen Spezies bevölkert wird: Die einen fristen ihr Leben als Fulltime-Couch-Patatoe in bequemen Schwebe-Sesseln, die anderen erledigen für sie das lästige Gelatsche. Zur ersten Art gehört der Spieler - zur letzteren Titelheld Trover. Darum erledigt der lilafarbene Kerl in dem VR-Abenteuer die schweißtreibenden Jobs. Er springt über Hindernisse, läuft sich die Gummi-artigen Fußsohlen wund und fuchtelt mit dem Lichtschwert die aufdringlichen Schergen eines intergalaktischen Vogel-Fieslings von der VR-Platte. Inzwischen verharrt der Spieler gemütlich in seinem Schwebe-Thron, beobachtet Trover dabei, wie er durch fremdartige Alien-Landschaften läuft und dabei immer neue Materie-Transmitter in Gang bringt: Einmal aktiviert, kann der Spieler mit seinem Sitzmöbel zwischen diesen Stationen hin und her beamen, um Trover jederzeit im Blick zu behalten.

Tolles Mittendrin-Gefühl

Später kommt die Couch-Kartoffel noch in den Genuss weiterer Fähigkeiten - zum Beispiel, um den Sessel so weit nach oben zu schrauben, dass man die ganze Umgebung im Blick hat. Oder um mithilfe telekinetischer Fähigkeiten Krempel durch den Level schweben zu lassen und dann zu allerlei nützlichen Konstruktion aufzutürmen.

Der eigentliche Kniff des schrägen VR-Abenteuers ist jedoch - abgesehen von seinem abgedrehten und nicht immer ganz jugendfreien "Rick & Morty"-Humor - die meisterhafte Einbringung des Gamers direkt in die ihn umgebende Spielwelt: Bereits Spiele wie Sonys "Astro Bot" oder das märchenhafte Maus-Adventure "Moss" lassen den Spieler eine Figur steuern, während man als Außenstehender Teil der Szenerie ist. "Trover rettet das Universum" geht hier noch einen Schritt weiter: Zwischen Trover und dem Spieler findet ein so reger Informations- und Kommunikations-Austausch statt, dass die Barriere zwischen Gamer und Game-Charakter endgültig zu zerbröseln scheint. Beide sind Kollegen, die eine gemeinsame Mission und ein ähnliches Schicksal teilen. Umso größer ist die Identifikation mit dem Spielgeschehen.

Auch Roilands eigenwilliger, durch die "Rick & Morty"-Cartoons bekannter Grafikstil funktioniert in der virtuellen Dimension überraschend gut: Trovers Welt ist so fremdartig und durchgeknallt, dass man sich buchstäblich wie auf einem anderen Stern fühlt - die sich daraus ergebende Illusion ist immersiver als so manches VR-Adventure, das sich krampfhaft an der Abbildung einer realen Welt versucht.

Trotzdem ist Vorsicht geboten: Die skurrilen Abbildungen des Künstlers und sein derber Humor sind nicht jedermanns Sache - und ganz sicher nichts für junge VR-Besucher. Außerdem sollte man ein überdurchschnittlich gutes Englisch haben: Deutsche Untertitel können die fehlende Synchro des Jump&Run-inspirierten Adventures zwar halbwegs kompensieren, aber leider stören die frei durch den Raum schwebenden Text-Blöcke die Immersion erheblich und lenken empfindlich vom Spielgeschehen ab - zumal Plaudertasche Trover fast durchgehend quasselt.

Trover Saves the Universe | Extended Commercial Spot - Out Now