Wiederaufbau von Notre Dame mithilfe von "Assassin's Creed"?

Weite Teile der berühmten Kathedrale Notre Dame liegen nach dem Brand vom 14. April 2019 in Trümmern - aber die bisher genaueste Rekonstruktion der Kirche könnte bei deren Wiederaufbau helfen. Und die gibt es in einem Videospiel.

Gerade erst musste die Welt entsetzt dabei zusehen, wie mit der legendären Kathedrale Notre Dame eines der bekanntesten historischen Wahrzeichen Europas in Flammen stand: Der Bau der gewaltigen Kirche begann vor über 850 Jahren, dauerte fast zwei Jahrhunderte und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass Paris zur Hauptstadt Frankreichs wurde.

Frankreichs Präsident Macron hat angekündigt, die "liebe Frau von Paris" innerhalb von fünf Jahren wieder aufbauen zu wollen - aber das wird schon allein deshalb nicht ganz einfach, weil es von den zerstörten Elementen wie dem schlanken Turm oder dem ebenfalls teilweise kollabierten hinteren Schiff keine in Echtzeit betrachtbaren 3D-Daten gibt. Oder vielleicht doch?

Tatsächlich hat Ubisoft für seinen 2014 veröffentlichten "Assassin's Creed"-Teil "Unity" die berühmte Kirche mit viel Liebe in 3D rekonstruiert. Dafür hat die Ubisoft-Künstlerin Caroline Miousse fast zwei Jahre lang nahezu in dem Gebäude gelebt. Das Resultat ist die vermutlich genaueste Nachbildung des Bauwerks. Obendrein lässt sich die Ingame-Kathedrale in der Rolle von Hauptcharakter Arno von innen wie außen erkunden, erklettern und umrunden. Hersteller Ubisofts Mithilfe als französisches Unternehmen beim Wiederaufbau scheint Ehrensache zu sein.

Ubisofts seit fast zwölf Jahren aktive Adventure-Reihe ist für ihre authentische Abbildung historischer Schauplätze bekannt - darunter neben Paris auch London oder zuletzt das alte Ägypten und Griechenland.

Remembering Notre Dame - AC Unity