• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Bestes Windows fürs Gaming": Das neue Windows 11 ist da

Technik Für Windows 10 Nutzer ist Upgrade kostenlos

Es ist das erste neue Microsoft-Betriebssystem nach sechs Jahren und steht seit 5. Oktober zur Verfügung. Windows 11 soll laut Microsoft viele Vorzüge bieten, besonders spannend für Spieler sein, und Microsoft gibt das Versprechen, es handele sich um "das beste Windows für Gaming". Was steckt wirklich hinter dem Werbeversprechen, was kann Windows 11 noch und wie bekommt man es? Windows 11 wurde technisch auf derselben Entwicklungsgeneration aufgebaut, wie sein Vorgänger Windows 10 und hat damit ähnliche Eigenschaften.

 

 

Das ist neu:

Erstmals seit Windows 8 gibt es ein neues Logo. Es gleicht dem Microsoft Logo, es ist jedoch nur in Blautönen gehalten. Auch der Start-Up-Sound ist neu. Es gibt auch kleinere Neuheiten, die die Bedienung effizienter, schneller und einfacher machen sollen. Die Fernsteuerung kann beispielsweise jetzt auch gezielt Fenster in Desktopecken verschieben oder nebeneinander anordnen. 

Widgets sollen in dieser Generation zurückkehren, die es auch bei Windows 7 und Windows Vista bereits gab, um sie auf dem Desktop zu platzieren. Diese sehen aus, wie das Newsfeld in Windows 10, sie lassen sich bewegen und personalisieren. Beispiele für Widgets sind das Wetter, News, Aktienkurse.

Microsoft Teams soll als neuere Variante integriert sein, um einfacher videochatten zu können.

Weiterhin sollen Android-Apps direkt auf Windows 11 laufen können. Dazu soll 2022 ein Feature erscheinen, was den nicht allzu beliebten Windows Appstore erneuert und ggf. mit dem Amazon App Store verbinden soll.  Die Adobe Creative Cloud soll es auch einfach im Microsoftstore geben und es kann dort direkt ein Abo abgeschlossen werden. Ebenso agiert Windows mit Streaming-Diensten. Sie können auch über den Microsoft-Store abonniert werden.

Das Startmenü lässt sich in der Mitte platzieren und muss nicht mehr unten links liegen. Natürlich kann ein jeder es weiterhin an gewohnter Stelle belassen. Auch das Poweruser-Menü wurde aktualisiert und ist auf die wichtigsten Dienste und Funktionen begrenzt worden (Windows + X).

Das sind die Neuerungen für Gamer:

Das Auge spielt bekanntlich mit. Dafür, dass Spiele in Windows 11 noch besser aussehen, soll DirectX 12 Ultimate sorgen. Microsoft verspricht "immersivere Grafiken bei gleichzeitig hohen Bildraten". Zudem kommt die von der Xbox Series X bekannte Auto Dynamic Range (HDR)-Funktion jetzt auch auf dem PC zum Einsatz. Letzteres ist nicht nur für eigens dafür konzipierte Games möglich: Die Funktion kann auch Spiele, die bisher nur Standard Dynamic Range unterstützten, automatisch ein HDR-Upgrade spendieren und so für mehr Tiefe und Sättigung sorgen.

DirectStorage heißt ein anderes Zauberwort für flotte Ladezeiten von Games. Die Technologie sorgt auf Windows 11-PCs dafür, Inhalte schneller auf die Grafikkarte zu wuchten und auch komplexe Spielkulissen schnell zu rendern, ohne dabei die CPU zu belasten. Der "Trick" dahinter: Die Daten werden dank DirectStorage ohne den Umweg über die CPU direkt in den VRAM der GPU geladen.

Windows 11 soll zudem ein Tor zur Welt anderer Hersteller sein, was Gaming-Accessoires angeht. Das neue Betriebssystem bietet laut Microsoft "die weltweit umfangreichste Unterstützung für Gaming-Zubehör und -Peripherie" - von Controllern und Mäusen über Surround Sound-Headsets bis zu externen GPUs.

Leistungsverlust durch VBS

Der Xbox Game Pass ist ein Abo für eine umfangreiche Bibliothek an Spielen, die stetig erweitert und aktualisiert wird. Mit Xbox Game Pass für PC oder Xbox Game Pass Ultimate steht dieses Angebot neben den Konsolen-Usern auch den Windows 11-Spielern zur Verfügung. Mit der Xbox App, die in Windows 11 integriert ist, sollen Spieler zum schnellen Einstieg in den Xbox Game Pass angeregt werden. Bei mehr als 100 Titeln aus allen erdenklichen Genres dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Microsoft wirbt bereits mit den kommenden Highlights aus Eigenproduktion, die ab Tag Eins der Veröffentlichung auch im Game Pass enthalten sein werden: "Age of Empires 4" erscheint am 28. Oktober exklusiv für Windows, am 9. November folgt die Rennsport-Simulation "Forza Horizon 5" und am 8. Dezember erscheint das epische SciFi-Abenteuer "Halo: Infinite".

Während Microsoft selbst voller Euphorie von Windows 11 als Gaming-Traum spricht, zitiert "Winfuture.de" einen Test durch den Benchmark-Betreiber UL Benchmarks (benchmarks.ul.com), der beobachtet haben will, dass es zu einem Leistungsverlust unter Windows 11 kommen kann. Angeblich soll die sogenannte Virtualization-based Security (VBS), die die Sicherheit des Rechners erhöhen soll, die Gaming-Performance reduzieren.

Während VBS bei Neuinstallationen standardmäßig aktiviert wird, geschieht dies beim Upgrade von Windows 10 auf 11 nicht automatisch. Bei "ComputerBase" ist die Erörterung der Sachlage differenziert: Die Minderung der Gaming-Leistung soll vorrangig bei synthetischen Benchmarks (wie 3DMark) zu beobachten sein und bei manueller Aktivierung der Funktion HVCI (Hypervisor-Protected Code Integrity), dann aber mit Einbußen von bis zu 26 Prozent - wie beim Spiel "F1 2020". Bei Titeln wie "Tomb Raider", "Horizon Zero Dawn" oder "Doom Eternal" lagen die Verlustwerte bei aktiver VBS zwischen vier und acht Prozent.

So bekommst du Windows 11:

Windows 11 ist seit 5. Oktober auf dem Markt und kann seitdem benutzt werden, für Windows 10 Nutzer ist der Umstieg sogar kostenlos. Jeder, der umsteigen will, noch bevor das Windows Update als Download läuft, kann es mit verschiedenen Möglichkeiten schon jetzt tun. Zuvor ist es aber wichtig, herauszufinden, ob der eigene Rechner die Voraussetzungen für Windows 11 überhaupt bietet. Dazu gibt es eine Freeware (Open Source), die Euren PC diesbezüglich überprüft. Es ist keine Installation nötig. Wenn euer PC bereit ist, dann könnt ihr Windows 11 über folgende Wege bekommen:

- Update per Windows 11 Installationsassistent
- Update per USB-Stick erstellen via Windows 11 Media Creation Tool
- Update per finaler ISO-Datei von Windows 11  

Windows 11 - Brings you closer to what you love-Trailer