Xbox-Fans im doppelten Spiele-Glück: Call of Duty Black Ops 6 Direct und Xbox Games Showcase

CoD Black Ops 6 Vorfreude, so sagt man, sei die schönste Freude. Insofern waren X-Box-Gamer am Sonntag Abend im siebten Spiele-Himmel: Der Xbox Games Showcase und Call of Duty Black Ops 6 Direct sorgten für Vorfreude im Doppelpack.

Für Besitzer von Microsofts Konsolenfamilie Xbox war Sonntag, der 10. Juni, der bis dato wichtigste Tag im Spiele-Jahr. Ab 19 Uhr zeigte der Xbox Games Showcase auf dem Xbox-Kanal auf YouTube und dem Pendant auf Twitch frische Einblicke in die wichtigsten kommenden Neuerscheinungen.

Unmittelbar im Anschluss folgte ein weiterer Höhepunkt: Dem kommenden "Call of Duty Black Ops 6" wurde eine eigene, ausführliche Präsentation gewidmet. Unter dem Motto "Call of Duty: Black Ops 6 Direct" gaben die Studios Treyarch und Raven Software sowie Publisher Activision einen tiefen Einblick in den nächsten Teil des Kult-Shooters.

Verschwörung in den 90er-Jahren

Das Setting von "Call of Duty: Black Ops 6" war bereits vor der Präsentation bekannt: Chronologisch knüpft der Titel an "Call of Duty: Black Ops Cold War" an und versetzt Gamer in die 1990er-Jahre. Konzipiert als actionlastiger Spionage-Thriller ist die Handlung der Kampagne angesiedelt in einer Zeit des Umbruchs der Weltpolitik, geprägt vom Aufstieg der USA zur einzigen verbliebenen Supermacht.

Der Haken an der Sache: Die Regierung ist von einer Macht mit eigenen Interessen inflitriert worden. Enstprechend sind die Protagonisten diesmal einer Verschwörung beim eigenen Auftraggeber auf der Spur. Zu den wichtigsten Figuren zählen der Veteran Frank Woods und sein Schützling Troy Marshall sowie deren CIA-Kontaktfrau Jane Harrow und der altbekannte Russell Adler. Wie immer bei Verschwörungen gelten natürlich auch hier die beiden Grundregeln: Nichts ist, wie es scheint, und: Vertraue niemandem!

Die Kampagne führt Spieler an abwechslungsreiche Schauplätze rund um den Globus - unter anderem ein mondänes Spielkasino in Osteuropa. Die Macher legen Wert darauf, dass Spieler die Missionen auf ihre eigene Weise meistern können - von Operationen im Schatten bis zur brachialen Hauruck-Methode.

Call of Duty: Black Ops 6 mit großer Neuerung

Bereits zum Release am 25. Oktober werden für den Mehrspieler-Modus 16 neue Karten zur Verfügung stehen. Ein Comeback feiern auch die Untoten: Der Modus Rundenbasierte Zombies wird wiederauferstehen. Ein Wiedersehen gibt es auch mit dem Kinomodus und dem klassischen Prestige. Verbessert wurde das HUD und dessen individuelle Nutzbarkeit. Auch die zentrale Operationsbasis wurde erweitert. Sie bietet eine neue Örtlichkeit und eine erweiterte Beweistafel.

Ein großes Novum ist die sogenannte "Omnibewegung". Um Spielern mehr denn je das Gefühl von natürlicher Bewegung zu bieten und noch authentischer in die Rolle eines Action-Helden abzutauchen, können die Spieler in "Call of Duty: Black Ops 6" in jede Richtung sprinten, rutschen und hechten. Mithilfe der intelligenten Bewegung können Aktionen wie Sprinten, Klettern und Ducken zudem individuell konfiguriert werden.

Ebenfalls optimiert wurde die Treffer-Physik im Kampf: Die Trefferzonen am Körper von Gegnern wurden erweitert, sodass die Varianz der Effekte von Schüssen in Form von Animationen erhöht wurde.

Große Namen im Xbox Games Showcase

Auch der Xbox Games Showcase brachte reichlich Stoff zum Träumen für die Xbox Community. Unter anderem erlebt "Gears of War" mit "E-Day" ein Prequel, in dem die Anfänge des Krieges gegen die Locust hautnah erlebt werden. Das Baller-Fest erscheint auch im Game Pass - wann genau, bleibt noch unklar.

Mit "Doom: The Dark Ages" schickt Bethesda 2025 die Freunde brachialer Gewalt in das finstere Mittelalter der gruseligen Gestalten. Der dritte Teil der modernen "Doom"-Reihe versteht sich chronologisch als Prequel. Auch dieser Titel wird Teil des Xbox Game Pass sein.

"Shattered Space" nennt sich der große DLC für Bethesdas Weltraum-Epos "Starfield". Spieler müssen einer kosmischen Bedrohung auf die Schliche kommen, welche die Stadt Dazra bedroht. Ein Erscheinungstermin steht noch in den digitalen Sternen. Die SciFi-Action "Perfect Dark" war einer der größten Xbox-Exklusivtitel und soll nun ein Comeback feiern.

Zombie-Survival-Fans kommen mit "State of Decay 3" auf ihre Kosten. Der Titel ist für den Game Pass eingeplant. Ein Release-Datum gibt es noch nicht. Die Rückkehr von Microsofts beliebter Eigenmarke "Fable" ist für 2025 angedacht.

WoW, Assassin´s Creed, Life Is Strange und Indy

Bereits am 8. Oktober spendiert Blizzard der "Diablo 4"-Community den DLC "Vessel of Hatred" nebst der neuen Charakterklasse der Spiritborn. Am 29. Oktober folgt die übernatürliche Krimi- und Coming-of-Age-Story "Double Exposure" aus der "Life Is Strange"-Reihe erscheinen.

Der "Microsoft Flight Simulator 24" hebt am 19. November mit neuen Missionen ab - unter anderem Gütertransport, Rettungen und Charter-Service. Ebenfalls noch in diesem Jahr will Bethesda ein kinoreifes Game mit Indy in der Hauptrolle abliefern. Ein frischer Trailer zu "Indiana Jones und der große Kreis" macht Lust auf das interaktives Abenteuer rund um Nazis, Weltreisen, Verschwörungen und archaische Artefakte mit Zauberkräften.

Konami beglückt Fans des Stealth-Genres mit einem Remake von "Metal Gear Solid 3: "Metal Gear Solid Delta: Snake Eater" feiert das Comeback der Mutter aller Schleich-Spiele. Die Mutter aller Meuchelmörder-Spiele kommt auch wieder: Mit "Assassin's Creed: Shadows" schickt Ubisoft die Fans der ewigen Zeitreise ins Japan des 16. Jahrhunderts.

"Fallout 76: Skyline Valley" erscheint am 12. Juni und ermöglicht es erstmals, als Ghoul zu spielen. "Dragon Age: The Veilguard" soll im Herbst diesen Jahres erscheinen.

"World of Warcraft: The War Within" zeigte mit einem neuen Trailer Einblicke in die Zukunft des MMORPG-Klassikers, die am 26. August eingeläutet wird. Die Coming-of-Age-Geschichte "Mixtape", angedacht für 2025, wird mit ihrem Soundtrack Fans der Indie-Musik der 80er und 90er begeistern. Einen ungewöhnlichen Helden hat dagegen "Winter Burrow": In dem Adventure spielt man eine Maus - ab Anfang 2025 im Game Pass.

Der lange erwartete Egoshooter "S.T.A.L.K.E.R. 2: Heart of Chonobyl" soll am 5. September endlich erscheinen.

Ebenfalls einen Blick wert ist "Atomfall", der für 2025 angekündigte Shooter der "Sniper Elite"-Macher, der Hingucker "South of Midnight" in Stop-Motion-artiger Optik und das Fantasy-RPG "Expedition 33". Neue Inhalte zu "Elder Scrolls Online" gibt es mit "Gold Road" am 18. Juni.

Xbox Games Showcase und Call of Duty: Black Ops 6 Direct

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion