"Zurück, wo er hingehört": Tyler "Ninja" Blevis schließt Exklusiv-Deal mit Twitch

Zurück gekommen, um zu bleiben: Tyler "Ninja" Blevis hat nach seiner unglücklichen Mixer-Eskapade mit Twitch einen Deal geschlossen, der ihn für mehrere Jahre exklusiv an die Amazon-Streaming-Plattform bindet.

Seine "Fornite"-Videos machten Tyler "Ninja" Blevins 2018 zu einem der beliebtesten (und bestverdienenden) Streamer der Welt - zeitweise hatte der US-Amerikaner über 14 Millionen Follower auf der Plattform Twitch.

Im Sommer 2019 folgte "Ninja" jedoch dem Ruf des ganz großen Geldes: Microsoft lockte den Streamer Gerüchten zufolge mit 30 Millionen Dollar auf die eigene Plattform Mixer, die er zusammen mit anderen Star-Gamern zu einem ernsthaften Twitch-Konkurrenten hätte ausbauen sollen.

Doch der Plan ging nicht auf: Mixer wurde im Sommer 2020 von Microsoft geschlossen - die Chancen, zur Konkurrenz aufzuschließen, sah man als zu gering an. Die verpflichteten Stars ließ man aus ihren Verträgen frei.

"Ein neues Kapitel"

Nachdem dem der ebenfalls zu Mixer ausgewanderte "Counter-Strike"-Star Michael "Shroud" Grizesiek und einige andere bereits zu Twitch zurückgekehrt waren, fragte sich alle Streaming-Welt: Was wird aus "Ninja"? Der sendete eine Zeitlang als "Free Agent" mal hier, mal dort - nun aber ist klar: Auch er kehrt zu Twitch zurück und bindet sich durch einen Deal in unbekannter Höhe für mehrere Jahre exklusiv an die Amazon-Plattform.

"Ich habe mir wirklich die Zeit genommen, zu entscheiden, welches die beste Plattform ist und Twitch war sehr unterstützend über den ganzen Prozess. Sie haben meine generellen Karriere-Ziele verstanden", erklärte Tyler "Ninja" Blevis. Twitch indes beschränkte sich auf einen kurzen Video-Tweet: "Ein neues Kapitel" - und spielte damit auf "Ninja" selbst an, der seinen Wechsel zu Mixer einst als "nächstes Kapitel" bezeichnete. Kurze Zeit später legte man ein weiteres Kurzvideo nach: "Zurück, wo er hingehört".