Gesundheit ist Privatsache

Angemerkt Über Angela Merkels Zitterattacken

Angemerkt von Wieland Josch

Geht es Ihnen gut? Das hofft man doch. Nichtsdestotrotz ist die Beantwortung dieser Frage freiwillig, denn Gesundheit ist zunächst mal Privatsache. Doch wie verhält sich das bei Menschen in wichtigen Positionen, gar höchsten Regierungsämtern? Die Rede ist hier natürlich von der Kanzlerin, deren dritter Zitteranfall innerhalb kürzester Zeit schon einigen Grund zur Sorge liefert. Da nützen auch alle beruhigenden Statements am Ende nix. Natürlich sollte man nicht die Veröffentlichung ihrer Krankenakte fordern, das geht zu weit. Aber so viel Ehrlichkeit, zu sagen, wenn es einem mies geht, darf das Volk wohl schon erwarten. Denn - sorry, Angie - man sieht ihr mittlerweile an, wie der Job an ihren Kräften zehrt und die Kurzatmigkeit bei manchem Interview ist auch nicht zu überhören. Deshalb zunächst mal gute Besserung, aber bitte nicht damit fortfahren, den Leuten wie bei so vielen anderen Dingen ein X für ein U vormachen. Es ist nämlich menschlich, auch mal krank zu sein.

Grund zum Feiern hat die Bundeskanzlerin allemal, denn Angela Merkel ist heute 65 Jahre alt geworden.