Arbeitet David Lynch an einem neuen Film?

Sein letzter Spielfilm kam vor 14 Jahren in die Kinos. In einem neuen Interview deutet David Lynch nun zaghaft an, dass "Sachen hinzukommen könnten".

Es ist nur ein kurzer Satz, aber einer, der Fanherzen höherschlagen lässt: "Es könnten Sachen hinzukommen, die zur Folge haben, dass ich weniger Zeit für den Kanal habe", sagte Regisseur David Lynch in einem neuen Interview mit dem Magazin "Daily Beast". Mit dem "Kanal" meint der Kultregisseur ("Twin Peaks", "Mulholland Drive") seine Aktivitäten bei YouTube, die Lynch zuletzt wieder deutlich ausgebaut hatte. So gibt der 74-Jährige in seinem Kanal "David Lynch Theater" regelmäßig Ausblicke auf das Wetter in Los Angeles und veröffentlicht dort auch immer wieder alte Kurzfilme.

Das letzte längere Projekt des Filmemachers liegt indes schon länger zurück: Vor drei Jahren erschien die dritte Staffel der Kultserie "Twin Peaks", seitdem folgten lediglich mehrere Kurzfilme. Lynchs letzter Spielfilm ist "Inland Empire", der 2006 in die Kinos kam.

Gerüchte, er würde für Netflix an einem Projekt arbeiten (Lynch hatte bei dem Streaminganbieter zuletzt seinen Kurzfilm "What Did Jack Do?" veröffentlicht), wies der Filmemacher allerdings bereits im April zurück. Zuletzt heizte das Hollywood Horror Museum, in dessen Vorstand auch Lynchs Tochter Jennifer sitzt, die Gerüchteküche zusätzlich an: Jemand, den man kenne, wisse interessante Neuigkeiten zur Zukunft von "Twin Peaks", hieß es kryptisch in einem Tweet.