Broadway- und Filmstar: US-Schauspielerin Carole Cook ist tot

Mit 98 Jahren gestorben Ihre Leidenschaft galt dem Broadway, doch auch als Film- und TV-Star machte sich Carole Cook einen Namen. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 98 Jahren gestorben.

Carole Cook ist tot. Die Schauspielerin starb verschiedenen Medienberichten zufolge an Herzinsuffizienz in ihrem Zuhause in Beverly Hills - drei Tage vor ihrem 99. Geburtstag.

Die 1924 als Mildred Frances Cook im US-Bundesstaat Texas geborene Darstellerin stand in den 50er-Jahren erstmals am Broadway auf der Bühne. Dort gelang ihr durch Rollen in Stücken wie "Die Dreigroschenoper" und "Hello, Dolly!" der Durchbruch. Nach einem Umzug nach Los Angeles freundete sich Cook mit der Schauspielerin und Comedylegende Lucille Ball an; die enge Bindung der beiden Frauen hielt bis zu Balls Tod im Jahre 1989 an.

Carole Cook: Kein Fan von Donald Trump

Trotz zahlreicher Auftritte in verschiedenen TV- und Kinoproduktionen - darunter "Sixteen Candles - Das darf man nur als Erwachsener" (1984) und "Grey's Anatomy" (2006) - konnte Cook vor der Kamera nicht an ihre Erfolge am Theater anknüpfen. Zuletzt machte die stets für ihre unverblümte Art bekannte Darstellerin im Jahr 2018 Schlagzeilen, als sie in einem Interview mit Bezug auf den damaligen US-Präsidenten Donald Trump fragte: "Wo ist John Wilkes Booth (der Mörder Abraham Lincolns, Anm. d. Red.), wenn man ihn mal braucht?"

Cook hinterlässt ihren Mann, den Schauspieler Tom Troupe, sowie einen Stiefsohn.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!