Diese Kult-Stars sind auch im dritten "Ghostbusters"-Film mit dabei

30 Jahre nach den legendären "Ghostbusters"-Filmen der 80er-Jahre wird die Geschichte der Geisterjäger weitererzählt. Einige der Stars von damals geben sich auch in der Fortsetzung die Ehre.

Noch ein Jahr müssen sich die Fans der "Ghostbusters"-Filmreihe gedulden, dann soll der dritte Teil des Science-Fiction-Krachers in den Kinos starten. Bevor die Fortsetzung voraussichtlich im Sommer 2020 zu sehen sein wird, gab es nun neue Informationen zur Besetzung. In einem Interview mit "Parade" verriet Sigourney Weaver, dass sie in ihrer Rolle als Dana Barrett wieder mit dabei ist. Außerdem sagte sie: ""Es wird absolut verrückt, wieder mit den Jungs arbeiten zu dürfen." Dabei handelt es sich allem Anschein nach um Bill Murray und Dan Aykroyd, auch wenn Weaver die Namen nicht direkt bestätigte.

Über die Handlung des neuen Films ist derweil noch kaum etwas bekannt. Gegenüber der "Entertainment Weekly" verriet Regisseur Jason Reitman im Januar lediglich: "Was in den Achtzigern passiert ist, ist in den Achtzigern passiert, und der neue Film spielt in der Gegenwart." Dennoch werde es eine inhaltliche Fortführung der Originalfilme geben. Keine Bezüge wird es zum Reboot aus dem Jahr 2016 geben, als vier Geisterjägerinnen um Melissa McCarthy auf die Suche nach den unheimlichen Kreaturen gingen. Zum Thema Besetzung sagte der Filmemacher damals nur so viel: "Wir haben viele wundervolle Überraschungen und neue Charaktere, die wir dem Publikum vorstellen möchten." Als Neuzugänge wurden bisher "Stranger Things"-Star Finn Wolfhard, Mckenna Grace ("Captain Marvel") und Carrie Coon ("Avengers: Infinity War") bestätigt. Nicht mehr dabei sein wird Harold Ramis. Der Drehbuchautor und Darsteller des Dr. Spengler starb im Februar 2014. Rick Moranis, der Louis Tully spielte, hat sich weitgehend aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Seine Teilnahme an einer Fortsetzung hatte er stets ausgeschlossen. Regisseur Jason Reitman stand schon als Sechsjähriger mit am Set des Originalfilms. Sein Vater Ivan inszenierte sowohl "Ghostbusters" (1984) als auch die Fortsetzung "Ghostbusters 2" (1989).